Vertragsänderung ohne meine Unterschrift

10 Antworten

Hallo, ich hab mal eine frage . Und zwar hat meine jetzige Vermieterin das Haus von ihrem Vater übernommen und gleich meinen Mietvertrag geändert ohne meine gegenzeichnung. Kann sie das einfach so also ist das rechtens? Wenn nein , was kann ich dagegen tun ? 

Dein alter Mietvertrag ist weiterhin gültig und wenn Du keinen anderen Vertrag unterschreieben hast, kannst Du Dich auf Deine Mietvertrag berufen.

Eine einseitige Vertragsänderung ist unwirksam.

Machen musst Du nichts, wenn man von Dir etwas fordert was nicht vereinbart ist, dann soll die Vermieterin klagen und verlieren.

nein sie hat einfach in meinen mietvertrag der dummerweise auf meinem tisch lag geändert und reingeschrieben das ich ab jetzt 15 euro für meinen parkplatz zahlen muss und ich habe nicht gegen gezeichnet

1. Kann man feststellen, dass der Mietvertrag nachträgglich geändert wurde.

2. Ist die Änderung einseitig geschehen und da Du nicht diese Änderung unterschrieben hast, ist sie nicht wirksam!

Also nicht zahlen und es darauf ankommen lassen.

Klagt sie dann kannst Du Ihr gleich wegen unrechtmäßiger Vertragsänderung eins auswischen.

MfG

Johnny

Sie kann nicht einseitig den Mietvertrag ändern .... oder bersser gesagt, kan sie schon .. das hat aber keinerlei Rechtswirkung ... 

geanuso wie Kauf nicht Miete bricht gilt das auch für Erbe oder Eigentumsüberschreibung ... sie tritt so in den Mietvertrag ein wie er ursprünglich mal vereinbart wurde ....

wenn sie etewas anderes möchte muss sie verhandeln .. ihr müsst aber keine Änderungen akzeptieren ....

Wenn sie das haus übernommen hat, hat sie deinen Mietvertrag so mit übernommen wie er ist. Einen Grund für eine Vertragsänderung ergibt sich daraus nicht. Sie kann dir natürlich fristgemäß eine Mieterhöhung mitteilen. Ob diese dann gerechtfertigt ist, ist eine andere gute Frage.

Vertragsänderung ohne Unterschrift gültig?

Guten Abend, Mein Auftraggeber hat mir einen nicht unterschrieben Vertrag geschickt, diesen habe ich mit meiner Unterschrift zurückgeschickt, und ihn angemahnt, dass er mir bitte denn Vertrag ebenfalls unterschrieben zurückschicken soll, das tat er, aber er hat handschriftlich bei der Laufzeit des Vertrages das Jahr geändert, aber habe ich doch eigentlich nicht unterschrieben oder? Ist der Vertrag jetzt rechtens? VG

...zur Frage

Mietvertrag Unterschrift?

Hallo

Und zwar geht es darum, dass mein Partner und ich getrennte Wege gehen wollen. Wir haben vorher zsm gewohnt. Jetzt kam die Vermieterin und hat den Mietvertrag umgeändert. Mein ex Partner meint, dass dieser Vertrag nicht rechtswirksam ist, da er nicht seine Unterschrift dazugegeben hat. Stimmt das? Oder brauch die Vermietern nicht seine Unterschrift? Wir haben einen neuen Vertrag ausgehandelt wo sie und ich unterschreiben mussten

...zur Frage

Mietverhältniss nach Trennung alleine fortsetzen?

ich möchte aus dem Haus ausziehen,was ich mit meiner Frau gemietet habe.meine Vermieterin sagt neinI .Ich habe aber schon eine neue Wohnung.   Kann meine Frau, das Mietverhältniss alleine weiterführen, ohne das der Mietvertrag geändert wird?

...zur Frage

Auf Mietvertrag das Einzugsdatum ändern. Ist das rechtens?

Da ich erst am 1.4 und nicht schon am 1.3 wie es eigentlich im Mietvertrag drinsteht umziehen werde will meine Vermieterin jetzt einfach das alte Datum durchstreichen und ein neues eintragen. Ist das rechtens so? Ich muss den Mietvertrag nämlich noch beim Jobcenter abgeben und hab kein Bock auf Ärger:/

...zur Frage

Nachbarn anschwärzen?

Ist es in ordnung nachbarn wegen lärmbelästigung durch zu laute musik ab 22 uhr beim vermieter anzuschwärzen?

...zur Frage

Laut Mietvertrag sind die Heizkosten inklusive. Jetzt habe ich eine Rechnung anteilig über 1000 Euro

Hallo!

Mein Vater hat vor fünf Jahren eine Wohnung in einem zwei-Parteien Haus bezogen. Die Vermieterin wohnt im Erdgeschoss, mein Vater in der Wohnung im ersten Stock.

Im (von beiden Seiten) unterschriebenen Mietvertrag steht, daß die Heizkosten der Wohnung inklusive sind.

Nun muss mein Vater wegen Eigenbedarf aus der Wohnung ausziehen und pünktlich dazu lag eine Heizkostenrechnung auf seiner Treppe nach welcher er anteilig ca. 1000,00 Euro an Heizkosten an die Vermieterin überweisen soll.

Ist das rechtens? Wer kann mir helfen? Ich bin nicht Mitglied im  Mieterschutzbund und benötige einen Tipp auf den ich mich wirklich beziehen kann oder wo ich fachmännische Hilfe bekomme!

Dankeschön!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?