Vertragen sich fremde Pferde?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Am besten stellt ihr den Wallach zuerst mal auf ein abgegrenztes Stück Koppel, wo man sich als Neuling erst mal alles in Ruhe ansehen kann und trotzdem über den Zaun Kontakt zu den anderen beiden haben kann. Pferde sind sehr neugierig, darum unbedingt zusehen, dass sich alle Pferde auch beschnuppern und kennen lernen können.

Wenn das soweit klappt, kannst du ihn nach 2-3 Tagen zu den anderen lassen. Sollte es hier dann zu Problemen kommen, muss der Neue wieder in sein vorheriges Reich zurück, wieder so, dass er Kontakt hat.

Im Normalfall sollte das im Großen und Ganzen innerhalb 1 Woche über die Bühne gehen, sofern die Pferde sich vertragen, wo von ich jetzt mal ausgehe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Normalfall werden die untereinander ne Rangordnung ausmachen was auch mal etwas rabiater aussehen kann aber am Ende vertragen sich die meisten Pferde wenn es ganz schlimm wird halt wie gesagt nicht ins kalte Wasser werfen sondern immer mal wieder zusammenführen und wieder trennen aber das sollte man jetzt nicht beim kleinsten Anzeichen von Streit tun wenn die etwas wild werden heißt das nicht das sie sich gleich umbringen.

Zu zaghaftes herrangehen kann sowas nämlich ordentlich in die Länge ziehen und hats in manch einem Fall sogar ganz versaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun es wird unter den Wallachen eine Reiberei geben, wer hier der Herr im Hause ist. Aber meist haben die Frauen das sagen an. Ich denke es wird erst gezicke und getrampel und gerenne geben dann wird sich die Herachie schon geklärt haben. Sollte aber einer dabei sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo ich reite seit 2 Jahren und hab schon oft gesehen das sich Pferde am Anfang gar nicht gut vertragen:( aber wenn man sie immer wieder zusammen führt dann gewöhnen sie sich nach ein paar Wochen aneinander

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?