Vertrage ich keinen Piercingring?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Ring bewegt sich mehr als ein Stab, deshalb kann er die Heilung beeinträchtigen. Deine Pflege kenne ich persönlich nicht, ich bin Krankenschwester und rate dir einfach in die Apotheke zu gehen und Prontolind zu kaufen. Lass den Ring einfach drin, je öfter du wechselst desto schlimmer wird es. Ausserdem kannst du dir Kamillenextrakt in der Apotheke kaufen oder auch Kamilosancreme und die täglich drauf machen. Die fördert die Heilung und verhindert schlimmere Entzündungen. Wenn es nicht besser wird geh zu einem Piercer und mach noch mal einen anderen Stab rein. Da empfehle ich dir Bioplast, das ist so ein Plastikzeug was zwar vom Stab her nicht so schön aussieht aber vorne ganz normale Steinchen hat und den Stab sieht man eh nicht. Das Material ist mit Teflon beschichtet (kennst du ja aus Pfannen) verhindert dass sich Schmutz dran setzt und so kann die Entzündung gut abheilen. Ich hatte selbst mal eine ähnlcihe Entzündung am Ohr nachdem ich einen Ring drin hatte und nur eine Woche nachdem ich Bioplast drin hatte ist es geheilt. Oder aber ein Ring oder Stab aus Gold. Das hilft bei mir persönlich auch immer, klingt ja ein bisschen nach Aberglaube dass Gold heilt aber bei mir hat es bei allen Ohrringen funktioniert und habe es jetzt auch in der Nase.

es kann gut möglich sein, dass du das material ( metall oder aus was der ring ist) nicht verträgst, daher würde ich mal den ring 1-2 wochen drinn lassen und danach wenn es nicht besser ist einen aus einem anderen material kaufen.

Wär auch mein erster Gedankte. AUs was für einem Material ist der ring? gut sind nur Titan und chirourgenstahl. alles andere birgt ein unnöriges risiko xD

ich denke, das wird Titan oder Chirurgenstahl sein. Ist halt das normale Matierial, was man vom Piecer bekommt

0

Was möchtest Du wissen?