Vertrag zum Rundfunkbeitrag unbewusst zugestimmt, Widerspruchsfrist versäumt. Wie kann man aus diesem Schlamassel wieder raus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Rundfunkbeitrag zahlt jeder Haushalt pauschal http://www.rundfunkbeitrag.de/index_ger.html

Pro Monat fallen 17,98€ an. Die 150 Euro sind etwas überzogen für ein 1/2 Jahr. Das ist zuviel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blumenkanne
19.01.2016, 08:02

der monatliche beitrag liegt bei 17,50 euro seit april 2015. der betrag von ca. 105 euro ist für ein halbes jahr. wahrscheinlich zahlendreher.-

0

sie hat keinen vertrag abgeschlossen. sie ist verpflichtet rundfunkbeitrag zu zahlen. es gibt da auch keine widerspruchsfrist, ein widerspruch hätte zu keiner zeit funktioniert.

du kannst ihr erklären, dass jeder für seine wohnung einen beitrag zahlen muss. du kannst ihr weiter sagen, das der beitrag pro monat 17,50 euro ist und sie nur eine befreiung bekommt, wenn sie sozialleistungen bezieht. weiter wird sie nur abgemeldet, wenn ein anderer mitbewohner einen beitrag voll zahlt, wenn sie ihre wohnung aufgibt und wieder ins ausland verzieht - benötigt eine komplette schriftliche abmeldung und meldebescheinigung oder wenn sie verstirbt.

es gibt keinen vertrag, sie ist beitragsschuldner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie dachte es sei Pflicht

Das ist es auch, oder kann sie irgendwelche Gründe anführen, diesen nicht zahlen zu müssen? Es sind jetzt 210 € pro Jahr, also 150 für das halbe kann nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blumenkanne
19.01.2016, 08:05

es sind 210 euro für das jahr 2016 ff. es waren 211.44 im letzten jahr, da der beitrag bis 03/2015 17,98 war.

ich vermute es sind 105 euro gemeint, zahlendreher vielleicht.

0

also GEZ gebühren, und auch nur die, muss jeder haushalt bezahlen, ist so. da kommt sie nicht drum herum. auch nicht mit widerspruch.

sollte die rechnung allerdings von einer anderen stelle gekommen sein, dann muss sie das nicht bezahlen. dann lohnt sich ein widerspruch.

aber ... sobald es von der GEZ ist, hat sie verloren. da müssen wir alle löhnen, ob wir nun tv glotzen, radio hören oder nicht. das juckt keinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von poldi1405
19.01.2016, 06:20

Ich weiß, krümelkackerei... GEZ=Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio

0
Kommentar von blumenkanne
19.01.2016, 08:03

es gibt keine gebühren, sondern den rundfunkbeitrag. es gibt auch keine gez mehr, sondern nur den beitragsservice.

0

Was möchtest Du wissen?