Vertrag verlängert, Widerrufsrecht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sofern ich mich nicht völlig irre (man möge mich ruhig entsprechend korrigieren!) gilt das 14-tägige Widerufsrecht hier nicht, der Vertrag wurde im gegenseitigen Einvernehmen geändert; Die zehn Euro pro Monat bleiben also bestehen.

Zur Sicherheit eine Kündigung des gesamten Vertrages „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ per Einschreiben mit Rückschein zum Anbieter schicken, dann kannst du es nicht nochmal verschwitzen.

Ich befürchte nur, dass die Tarifänderung als ein neuer Vertrag gilt und damit die Vertragslaufzeit neu begonnen hat.

mathias1432 10.09.2015, 11:59

Auch meine Ansicht. Damit wäre robjee dann so ziemlich sicher 120,-€ schlauer. Kommt vor.

0

Nein , jetzt steckst du drinne. Pass auf , das du beim  nächsten Vertragsende die Kündigungsfrist einhältst , sonst steckt du dann wieder drinne.

Sollte da von Matthias nicht zutreffen, (ich denke aber,, er hat da recht), würde selbstverständlich der alte Vertrag zu 30 Euro wieder wirksam. DER ist gültig!

Was möchtest Du wissen?