Vertrag läuft aus, zu viel Urlaub genommen, kann der Chef was tun?

7 Antworten

Der Ag hat den Urlaub gewährt also kannst Du auch in den Urlaub fahren. Mit der Bezahlung wird es aber nicht so funktionieren, Du wirst den überzähligen Urlaub nur als unbezahlte Freistellung bekommen.

Wenn der Urlaub bereits genehmigt war, kannst du den auch aufbrauchen. Der Arbeitgeber bescheinigt dir dann, dass du bereits X Tage Urlaub gehabt hast. Bei einem evtl. neuen Arbeitgeber hast du dann im laufenden Jahr weniger ANSPRUCH

Er kann es mit der letzter bzw. naechsten Lohnabrechnung verrechnen.....als unbezahlten Urlaub......Das ist ueblich....

23

Weder üblich noch rechtmässig

0

Befristeter Minijob für ein Projekt - vorher fertig und dann?

Vielleicht hatte schon mal jemand einen ähnlichen Fall.

Ich wurde für 6 Monate für ein Projekt auf geringfügiger Basis (Minijob) eingestellt. Ich habe gleich zu Beginn eine Aufgabe zugeteilt bekommen, dafür habe ich bis zum Ende der Befristung Zeit. Nun wird es wohl passieren, dass ich schneller damit fertig werde als es vielleicht von der Führungsebene geplant war. Das heißt, dass ich meine zugeteilte Aufgabe schon 2-3 Wochen vor Ende der Befristung erledigt habe. Mir sind keine weiteren Aufgaben bekannt. Ob die Führungsebene noch was geplant hat und den Vertrag verlängert, kann ich heute noch nicht sagen. Aber wie geht es denn weiter, wenn ich Ende Februar/Anfang März nichts mehr zu tun habe, da alles abgearbeitet wurde und der Vertrag noch bis Ende März läuft? Ich habe zwar noch 3 Tage Urlaub, die ich nehmen könnte und sonst? Was macht der Arbeitgeber dann?

...zur Frage

In meinem Vertrag ( Minijob)steht, dass mir kein Urlaub zusteht! Ist das rechtens?

...zur Frage

Kann man gekündigt werden wenn man zu teuer für den Aebeitgeber ist?

Hallo Ihr,

also es ist so das mein Partner heute die Nachricht erhalten hat, dass er sich doch bitte bis Januar einen neuen Arbeitsplatz suchen soll, da er zu teuer für das Unternehmen ist.

Vor 4 Monaten hat er innerhalb der Markthalle den stand gewechselt da der vorherige stand aufgehört hat. Die neue (aktuelle)Arbeitgeberin hat ihn mit einem super Angebot bezüglich des Gehalts zu sich an den Stand gelockt. Was er dann auch nicht ausschlagen konnte. Die Probezeit ist laut Vertrag auf 3 Monate begrenzt und es arbeiten ca 13 Angestellte dort. Er selbst hat einen Teilzeit Vertrag.

Im März haben wir einen Größeren Urlaub geplant und auch bereits dafür gesorgt das dieser Urlaub genehmigt wird.

nun Frage ich mich was wir tun können.

1. Hätte sie sich das nicht vorher überlegen müssen ob sie sich das leisten kann und darf sie aus diesem Grund Kündigen ?

2. Wie sieht es mit dem geplanten Urlaub aus ? Bei einem neuen Arbeitgeber hat man ja erst einmal eine urlaubssperre oder ?

freue mich über eure Antworten und vielen Dank im voraus !

...zur Frage

IGZ Tarif Urlaubsanspruch - kann mir jemand helfen?

Hallo Leute,

vielleicht hat jemand bereits Erfahrungen mit Zeitarbeit gehabt und könnte mir helfen. Ich hab vor einiger Zeit über eine Zeitarbeitsfirma gearbeitet und habe nach 11 Wochen darüber gearbeitet. Da ich in der Zeit keinen Urlaub genommen habe und da mir für jeden Monat 1/12 des Jahresurlaubs (24 Tage) zusteht wären das in dem Fall 4 Tage. Bekommen habe ich nur 3, mit der Begründung, dass im IGZ Tarifvetrag stehen würde, dass die ersten Monate nur mit 66% beim Jahresurlaubs gerechnet werden. Bsp: Man arbeitet 5 Monate, somit stehen einem (theoretisch) 10 Urlaubstage zu. Da man aber mit den IGZ Tarifvertrag rechnen muss, bekommt man 6,6 Tage Urlaub. Ich versuche bereits seit längerem diesen Abschnitt, doch kann ich leider nichts finden. Vielleicht kennt sich jemand da draußen aus und kann mit weiter helfen! Ich wäre sehr dankbar! LG fOf

...zur Frage

Vertrag nicht verlängert Resturlaub?

Hallo,

und zwar hatte ich einen Vertrag bei einer Firma war jetzt 11 Monaten krank und der Vertrag wurde nicht verlängert.. Der Vertrag läuft am 1.7 aus und bin bis zum 30.6 krank geschrieben.. Habe noch Resturlaub vom letzten Jahr und von diesem Jahr.. Jetzt die Frage da ich ihn nicht mehr Abfeiern kann ist der Betrieb dann verpflichtet ihn auszubezahlen? Oder wie läuft es dann ab?

MfG

DM

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?