Vertrag im Fitnessstudio nicht für zu Hause?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Das ist natürlich nicht in Ordnung und wie ich sehe ist auch alles viel zu teuer. Schaue Dir viele Studios an, rede mit personal und Sportlern, mache Probetraining. 

Mein Rat ist aber ein ganz anderer. Hast Du einen großen Verein in der Nähe der Leichtathletik, Rudern, Ringen oder auch Gewichtheben betreibt dann schau Dich da mal um. 

Zunächst gibt es dort die gleichen Geräte - wie gesagt, bei einem großen Verein - wie in einem Studio, die Trainer sind in der Regel mindestens so kompetent wie dort und Du bezahlst lediglich Vereinsbeitrag. 

Diese Vereine freuen sich über jedes Mitglied und werden Dich nicht in Ihren Sport zwingen. Da steht man auch eher an den Geräten als vor dem Spiegel. Beispielsweise sind inzwischen viele Frauen nur zum Zweck der Fitness großen Gewichthebervereinen beigetreten.

So habe ich das auch mal gemacht, alles Gute .

Nein, das ist keine gängige Praxis. Bevor man einen Vertrag unterzeichnet, sollte man ihn genau durchgelesen haben. Sonst tappt man leicht in Fallen, z.B. lange Vertragslaufzeiten, lange Kündigungsfristen, sich sehr früh automatisch verlängernde Verträge, Extrakosten für alles mögliche - insbesondere Aufnahmegebühren.

Danke schon mal für die Antwort.
Was mich auch stutzig macht sind 24 Euro für Getränke im Quartal, Jährlich 24 Euro für etwas anderes noch und 3 Monate Kündigungsfrist.

So kostet es 54,90 € im Monat + jeweils 10 €zusätzlich, wenn man was dazu bucht.

0
@creative85

Das mit den Getränken klingt nach Nepp - normal ist, dass man eigene Getränke mitbringen darf. 

Die 54,90 € monatlich würde ich nur in einem besonders guten Studio zahlen. McFit hat zur Zeit eine Aktion mit 4,90 €/Monat (!) zum Einstieg, danach 19,90 €. Gut, McFit muss man nicht als Maßstab sehen, aber wenn einer über 40 €/Monat verlangt, sollte man schon genauer hinschauen, was das Besondere ist.

0
@zalto

Die wollen wohl Premium sein.
Ist jedoch im Monat etwa so teuer wie Jonny M.
Und die große Auswahl gibts bei mir in der Stadt leider nicht.

Will an sich auch etwas mehr zahlen, da ich nicht in einem Fitnessstudio sein will, wo überspitzt gesagt jetzt jeder Proll rein kommt.
Aber wie gesagt, die genannten Punkte kamen wir schon mal komisch vor.

0
@creative85

Hmm... also habe mir den Jonny M. mal angeschaut, selbst der liegt unter der 40€/Monat Schallgrenze, wobei jedoch noch Zusatz-/Aufnahmegebühren hinzukommen. Die wiederum okay sein können, wenn Dich ein qualifizierter Trainer die ersten Mal einweist/begleitet und einen Trainingsplan erstellt.

Am Ende liegt's bei Dir - was macht "Premium" für Dich aus und was ist es Dir wert.

0
@zalto

Vom Fitnessstudio hat mir das angesprochene auf jedenfalls sehr gut gefallen.
Preislich auch nahezu identisch wie Jonny M. Zumindest bei uns. 54,90 oder 49,90.

Aber wie gesagt das man den Vertrag nicht raus gibt passt mir überhaupt nicht.

0

Was möchtest Du wissen?