Vertrag Gartenvermietung - pachtung, wer weiss Bescheid?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mietvertrag ist § 535 BGB, pachtvertrag ist § 581 BGB.

Ganz wichtig ist die Beachtung der anderen Kündigungsfrist! Die Kündigung geht immer nur zum Ablauf des Pachtjahres mit langer Frist davor!

§ 584 BGB - Kündigungsfrist

(1) Ist bei dem Pachtverhältnis über ein Grundstück oder ein Recht die Pachtzeit nicht bestimmt, so ist die Kündigung nur für den Schluss eines Pachtjahrs zulässig; sie hat spätestens am dritten Werktag des halben Jahres zu erfolgen, mit dessen Ablauf die Pacht enden soll.

Die Pachtdauer wird meist in Jahren genannt und ist zeitlich zunächst gebunden.. Danach verlängert es sich stillschweigend, wenn nicht ein 1/4 Jahr vorher gekündigt oder der Pachtvertrag verlängert wird. Außer dem wird die Nutzung festgelegt, das z. b. Kein Gartenhaus darauf gebaut werden darf, oder kein Brunnen gebohrt werden soll. Das gepachtete Grundstück gepflegt werden muß. Falls Baumbestand vorhanden ist, dieser so belassen bleiben soll. Neupflanzungen (Hecken Bäume) mit dem Pächter abgesprochen werden müssen. Mit dem Ableben des Verpächters der Vertrag erlischt, meist macht man dies von der Aberntung abhängig.

@ Alexandra2704 - kann man auch einen Mietvertrag machen oder muss es aufgrund des Gartens Pachtvertrag genannt werden? Kann die Bekannte nicht einfach einen genau bestimmten Gartenanteil inkl. Zugang mieten? Vielleicht will sie nur Blumen setzen , dann wäre das ständige Verlängern des Vertrages kein Thema. Ein Mietvertrag einfach auf unbestimmte Zeit abschliessen?

0

Dafür zahlt diese monatlich € 80,-

jahrespacht wäre dann 960€,das ist aber sehr hoch,wenn ich ca.1000m2 fläche annehme.

@gansh - diejenige kann das leicht zahlen. Hat ein wunderschönes Heim, keine Geldsorgen nur leider kein Gärtchen. Sie hat selber dieses Angebot gemacht. Es sind maximal 300qm. Wenn man das als ihr Hobby betrachtet , dann kostet so manche Freizeitbeschäftigung viel mehr Geld. So gesehen dürfte der Betrag ok sein. Es geht jetzt nur mehr um den Vertrag, weil die Kinder eben Bedenken haben wegen einer möglichen Unauflöslichkeit.

0
@baraba

maximal 300qm.

jahrespacht pro ha 32000€,sicherlich will sie 80€ jahrespacht zahlen,das wäre in ordnung.

0

Was möchtest Du wissen?