Vertrag für Ausbildung unterschreiben, kann man diesen dann wieder kündigen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du deine Ausbildung begonnen hast, dann kannst du in der Probezeit zu jeder Zeit dein Ausbildungsverhältnis kündigen. Nach der Probezeit gibt es laut Arbeitsrecht zwei Arten, wie du deinen Arbeitsvertrag kündigen kannst:

1. Fristlose Kündigung aus wichtigem Grund, wenn du deinem Arbeitgeber schwere Pflichtverletzungen vorwerfen kannst.

2. Ordentliche Kündigung wegen Berufswechsel, Berufsaufgabe, Studium  mit vier Wochen Frist

3. Aufhebungsvertrag / Auflösungsvertrag: Ein Aufhebungsvertrag oder Auflösungsvertrag ist aber nur dann möglich, wenn der Ausbilder einverstanden ist!

Viele Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Problem und die Betriebe wissen das auch das sich bei Zusagen aus den verschiedensten Gründen etwas ändern wird, gerade bei Ausbildungsverträgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aniles22
28.10.2016, 17:22

Danke :)

0

Das ist kein Problem. Es folgt ja dann direkt ein Nachrücker, der gewählt worden wäre, wenn du nicht die Stelle bekommen hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst Du dann noch absagen, aber das musst Du dann auch sofort machen, sobald Du was anderes hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?