Vertrag endet ohne das es einer Kündigung bedarf..

5 Antworten

du hast in allen Punkten recht. Weder du noch dein AG müssen kündigen, du gehst nach dem 30.05. nicht mehr zur arbeitund kannst sogar schon ab 31.05. eine neue Stelle antreten.

Hallo,

wenn es in deinem AV so drinnen steht dann ist es auch so. Du kannst dann ab 01.06. einen neue Arbeite beginnen. Außer Sie kommen noch auf dich zu ob du an einer Verlängerung des AV interessiert bist. Aber soweit ich informiert bin, musst du bei einem Zeitvertrrag wenn du noch nichts neues hast 3 Monate vor Ablauf zum Arbeitsamt um dich Arbeitssuchend zu melden.

Mir wurde ein unbefristeter Vertrag zugesichert, jedoch ist das schon Anfang Februar gesagt worden und erst vor 1 Woche kam der neue Vertrag.

Ich habe mich in der Zwischenzeit anderweitig umgeschaut und ein besseres Angebot bekommen.

Wenn ich den unbefristeten nicht unterschreibe, kann ich ja trotzdem zum 30.05. das Verhältnis beenden, oder?

0
@TotallyRoyal

Hm, da bin ich mir allerdings nicht sicher. Ich würde sagen wenn es dir nur mündlich zugesichert worden ist dann brauchst du nicht zu unterschreiben und kannst gehen. Wenn du eine private Rechtschutzversicherung hast, würde ich da nochmals nachfragen.

0

Genau so isses. Das ist ein befristetes Arbeitsverhältnis, und der Arbeitsvertrag wurde von vorneherein so abgeschlossen. Es endet einfach.

Befristeter Arbeitsverhältnis endet,will/kann aber nicht verlängern.Wie reagiert Arbeitsagentur?

Mein "Arbeitsverhältnis endet automatisch,ohne dass es einer Kündigung bedarf". Ich will/kann aber nicht verlängern.Gibt es da Schwierigkeiten mit Behörde/Arb.Geld?Denn es wird bestimmt gefragt,warum nicht verlängert wurde.

...zur Frage

Darf der AG kurz vor Ende der Elternzeit eine Kündigung aussprechen?

Darf der AG eine Kündigung während der Elternzeit aussprechen um die 4 Wochenfrist zu wahren? Elternzeit endet am 30.04. Gekündigt zum 30.05.

Oder darf er mir die Kündigung erst nach dem 30.04. aussprechen?

Danke

...zur Frage

Kündigung des Arbeitsvertrages zum Kalendervierteljahr

Hallo zusammen, ich bin unter fünf Jahren als Sozialpädagogin bei der AWO beschäftigt. Im Tarifvertrag steht: Kündigung 6 Wochen zum Schluss eines Kalendervierteljahres. Bedeutet das, wenn ich z.B. heute (27.2) kündige, dass ich erst zum 31.05. aus dem AV raus komme.? Vielen Dank

...zur Frage

Unbefristeter Arbeitsvertrag doch befristet?

Hallo leute,

Folgende situation ergibt sich: Ich habe einen Arbeitsvertrag bekommen wo im Titel Steht "Unbefristeter Arbeitsvertrag" und etwas weiter unten steht auch "Zwischen Firma X und Person Y wird nachfolgender unbefristetet Arbeitsvertrag vereinbart:"

Leider steht dann aber weiter unten: **"§2 Befristung/Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Dieser Arbeitsvertrag wird zunächst zur Probe für die Zeit vom 01.11.2015 bis 30.04.2016 abgeschlossen und endet durch Zeitablauf, ohne das es einer Kündigung bedarf."**

Nun bin ich unsicher was dies für mich bedeutet.

Ist der Vertrag jetzt Befristet auf die Probezeit und endet dann, oder ist der Arbeitsvertrag unbefrisstet und verlängert sich nach erfolgreich bestandener Probezeit automatisch.

Desweiteren habe ich einen Personalfragebogen bekommen wo unten steht: "Der Ausgefüllte Personalfragebogen ist mir am 'DATUM SETZEN' zugegangen (Zwingend Erforderlich)"

Jedoch ist der in keinster weiße ausgefüllt. Alle felder die der Arbeitgeber hätte ausfüllen müssen sind leer. Egal ob Eintritt, Eingestellt als oder auch der Stunden Lohn. Nichts der gleichen ist dort festgehalten. Soll ich da jetzt meine Angaben machen, ihn unterschreiben und zurücksenden? Oder sollte ich doch lieber erstmal Kontakt mit dem Arbeitgeber aufnehmen.

Vielen dank für eure Antworten!

Mit freundlichen Grüßen Benjamin

...zur Frage

KFZ Versicherung Ruheversicherung?

Ich habe meine Versicherung gewechselt und mich verzockt ich bin da keine Sondervereinbarung übernommen deutlich teurer dran ca.(1000€) pro Jahr. Meine alte Versicherung nimmt mich sofort zu den alten Konditionen zurück. Jetzt melde ich mein Auto auf meinen Vater um damit die Versicherung in ein Ruheversicherung übergeht, meine Frage kann ich der Versicherungsnehmer sein ohne das der Ruheversicherungregelung greift? Und wann kann ich wieder meine Auto auf mich anmelden? Danke

Die Ruheversicherung umfasst – die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung, ohne die Leistungsbausteine nach A.5 – die Teilkaskoversicherung, wenn für das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Außerbetriebsetzung eine Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung bestand. H.1.5 Ihre Pflichten bei der Ruheversicherung Während der Dauer der Ruheversicherung sind Sie verpflichtet, das Fahrzeug – in einem Einstellraum (z.B. einer Einzel- oder Sammelgarage) oder – auf einem umfriedeten Abstellplatz (z.B. durch Zaun, Hecke, Mauer umschlossen) nicht nur vorübergehend abzustellen. Sie dürfen das Fahrzeug außerhalb dieser Räumlichkeiten auch nicht gebrauchen. Verletzen Sie Ihre Pflichten, sind wir unter den Voraussetzungen nach D.3 leistungsfrei. H.1.6 Wiederanmeldung Wird das Fahrzeug wieder zum Verkehr zugelassen (Ende der Außerbetriebsetzung), lebt der ursprüngliche Versicherungsschutz uneingeschränkt wieder auf. Das Ende der Außerbetriebsetzung haben Sie uns unverzüglich mitzuteilen. H.1.7 Ende des Vertrags und der Ruheversicherung Der Vertrag und damit auch die Ruheversicherung enden spätestens 18 Monate nach der Außerbetriebsetzung des Fahrzeugs, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Melden Sie das Fahrzeug während des Bestehens der Ruheversicherung mit einer Versicherungsbestätigung eines anderen Versicherers wieder an, haben wir das Recht, den Vertrag fortzusetzen und den anderen Versicherer zur Aufhebung des Vertrags aufzufordern. Machen wir innerhalb von 18 Monaten seit der behördlichen Abmeldung von diesem Recht nicht Gebrauch, endet der Vertrag mit Ablauf dieser Frist, ohne dass es einer Kündigung bedarf. 

...zur Frage

Urlaubsanspruch bei Kündigung durch Arbeitnehmer wie möglich?

Hallo Community !

Meine Frage ist folgende:

Ich bin seid dem 15.11.17 angestellt, am 15.05.18 endet meine Probezeit.

Ich hätte also bis zum 14.05 Zeit zu kündigen um die Kündigungsfrist von 2 Wochen einzuhalten weil ich am 01.06 in einer anderen Firma anfangen werde.

Ich habe 20 Tage Urlaub plus 6 Sonderurlaubstage in der 5 Tage Woche.

Wenn ich also am 14.05 kündige, kann ich wenn ich dies schriftlich fordere meinen Resturlaub für dieses Jahr direkt in der 2 Wöchigen Frist abbauen oder kann mein Arbeitgeber dies verweigern??

Und stehen mir dann quasi pro Jahr 26 Tage zu die ich jetzt prozentual verrechnen kann oder nur die 20 Tage?

Danke im Vorraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?