Vertrag beginnt vor Vertragsabschluss?

4 Antworten

Hm, ist mir so noch nicht begegnet.

Ist es denn so, dass Du die monatlichen Beiträge am Monatsbeginn im Voraus zu leisten hast?

Und wenn ja, musst Du dann Anfang Februar schon einen Monatsbeitrag leisten oder -wegen des Probemonats- erst Anfang März?

Wenn Du erst Anfang März zahlen musst, dann würde Dir ja zumindest  kein finanzieller Schaden entstehen.

Ich kenn das -z.B. im fitnessstuido- nur so, dass man für den Probemonat einen Vorvertrag abschließt, der auch nur diese 4 Wochen gilt, dann kann man sich überlegen, ob man einen langfristigen Vertrag abschließt oder nicht.

Ich musste für den Januar damals gar nichts bezahlen. Erst ab Februar regulär den monatlichen Beitrag. Damals war der Januar mein Probemonat und erst Mitte/Ende Januar hab ich einen Vertrag abgeschlossen, der dann rückwirkend ab dem 01.01. galt. Und nicht wie gedacht ab dem 01.02. weil für mich der Januar eigentlich nur zur Probe war.

0
@KleinerHeld

Wenn Du im gesamten Monat Januar auch zur Probe hingehen konntest (ohne Vertrag) und am 25.01. den Vertrag abgeschlossen hast, wurde er wohl der Form halber rückdatiert, wegen des Probemonats, den Du ja auch nicht bezahlen musstest und bezahlt hast. Das müsste im Vertrg aber auch so deklariert sein, also dass der erste Monat als Probemonat gilt.

Ging das Ganze aber erst am 25.01. los, dann hattest Du ja gar keinen kostenlosen Probemonat.

So könnte ich es mir erklären, ob es rechtens ist, kann ich aber leider nicht sagen, da kennt sich hoffentlich jemand anderes besser aus.

0

Ja ich habe für den Probemonats nichts unterschrieben gehabt. Und dann am 25. den Vertrag abgeschlossen. Für mich bedeutet Probemonat eig. 1 Monat Probe und dann 12 Monate Vertrag 😕

0
@KleinerHeld

Das beantwortet nicht wirklich meine Frage.

Wenn Du den gesamten Januar zur Prob kostenlos  trainieren konntest und erst ab 02.17. den ersten Beitrag für 02. geleistet hast, dann war es doch ein ganzer Probemonat.

Schau mal dazu in Deinen Vertrag, ob der Probemonat darin enthalten ist. Dann wäre es ja ok.

0

Sorry welche Frage?
Ja natürlich war es ein Probemonat. Aber es ist nirgends geschrieben dass der bei Vertragsabschluss automatisch als 1. Vertragsmonat gilt. Ich kannte es nur so dass man einen Probemonat hatte und danach erst Vertrag begonnen hat ab dem 01. den nächsten Monats für 12/24 Monate dann  

0
@KleinerHeld

Sorry, hab es nicht direkt als Frage formuliert. Wollte nur wissen, ob Du tatsächlich den ganzen Januar schon trainieren konntest und das war ja wohl so. :)

Ja, so kenne ich es aus meinem Studio auch.

Aber im Endeffekt entsteht Dir ja dadurch kein Nachteil. Der Vertrag läuft so oder so erstmal 12 Moante und der erste Monat davon war halt Probe. So würde ich es sehen.

Aber lies das nochmal genau nach oder frage notfalls im Studio nach oder ruf dort an. Dann wäre das ja so gesehen kein Probemonat, sondern nur ein beitragsfreier Monat.

0

Achso :) Ja nicht den ganzen Januar. Glaube das war ab dem 15. oder so. Ne einen Nachteil habe ich dadurch nicht wirklich, aber so fehlt mir ja quasi ein Monat den ich auch gezahlt hätte 🙈
Wie ich unter einem anderen Kommentar schon geschrieben hatte, wenn ich im Supermarkt eine Gratisprobe mitnehmen und mich dann entscheide das Produkt zu kaufen, bekomm ich ja auch keine angebrochene Packung nur weil ich schon mal probiert hatte :)

Wollte nur wissen ob das überhaupt zulässig ist, wenn's vertraglich nicht festgelegt ist 😊

0
@KleinerHeld

Ach so, Dir geht es um die Dauer der Trainingszeit im Allgemeinen, nicht darum, dass Du für einen 12-Monats-Vertrag nur 11 Monate zahlen musst.

Wie gesagt, ob das so zulässig ist, kann ich Dir nicht genau sagen.

Aber schau doch mal in Deinen Vertrag (oder frag im Studio nach), ob da nicht der Probemonat explizit erwähnt ist, also die Vertragslaufzeit bis einschließlich Januar 2018 ist (sofern Du rechtzeitig kündigst, oftmals verlängern sich die Verträge ja sonst automatisch um weitere 12 Monate). Dann wäre der Probemonat ja mit eingeschlossen.

0

Schlecht vorstellbar, um welchen Vertrag handelt es sich denn?

In einem Fitnessstudio. Ich war an einem 25. erst dort und habe den Vertrag gemacht und angeblicher Beginn ist der 01. also 24 Tage vorher. Bezahlen musste ich diesen Monat nicht. Erst den nachfolgenden

0

Das kommt darauf an, was in dem Vertrag steht!

Da steht nichts bezüglich des Beginns..

0

Vertrag vor Ort?

Hallo,
Wie lange habe ich Zeit um einen Vertrag der vor Ort entstand zu kündigen.

Grüße Hans

...zur Frage

stromverteter stand vor der Tür. Habe ich aus versehen einen Vertrag abgeschlossen?

Bei mir standen eben zwei junge Herren vor der Tür. Sie erzählten Sie würden eine Preiskontrolle für die Stadtwerke durchführen. Das Problem ist, dass mein Gehirn ausschaltet, wenn ich so überrumpelt werde, desshalb hab ich ohne weiter zu hinterfragen kooperiert. Es war nie die Rede von einem Vertragsabschluss oder der gleichen, Sie haben nur meine Daten aufgenommen, die ich ihnen dummerweise auch direkt gegeben habe. Am Ende habe ich auch noch unterschrieben und der eine meinte ich bekäme dann in 2 Wochen Post mit der Nachricht umd wieviel jetzt meine Kosten gesunken sind, sonst habe ich nichts weiter bekommen. Als sie dann wieder weg waren und mein Gehirn sich wieder eingeschaltet hat, kan mir das ganze doch sehr komisch vor. Meine Frage nun; wenn nie die Rede von einem Vertragsabschluss gewesen ist, kann es dann trotzdem zu einem Vertrag kommen? Und wenn ich tatsächlich einen Vertrag abgeschlossen habe aber keine Unterlagen habe, bzw. Diese erst in 2 Wochen mit der Post kommen, wie sieht es dann mit dem Wiederruf aus?

...zur Frage

Kündigung 14 Tage-nur zum Monatsende möglich?

Ich möchte meinen Arbeitsvertrag kündigen. Im Vertrag steht, dass die Kündiungsfrist 14 Tage beträgt. Da mein neuer Arbeitsvertrag zum 02.01 beginnt, würde ich zum 01.01 kündigen wollen. Ist dies möglich? sollte ich genau die 14 Tage ausrechnen, um das eine Kündigung zum 01.01 möglich ist?

...zur Frage

Muss man bei einer Vertragsverlängerung (Handy) dann doppelt bezahlen?

Meine Schwester hat ihr Handyvertrag verlängert,der Vertrag würde im Januar auslaufen. Nun hat sie den Vertrag verlängert aber zu anderen Preisen und bekommt ein neues Handy dazu.Die Frage ist jetzt muss sie bis Januar warten bis der neue Vertrag beginnt oder bekommt sie jetzt schon das neue Handy zugeschickt muss dann aber zwei Verträge bezahlen(hat se übers Netz gemacht)???

...zur Frage

Was genau, ab wann beginnt, ein Vertragsabschluss?

Ich bin gerade etwas verwirrt.

Was genau bedeutet "Vertragsabschluß" im rechtlichen Sinne, vorallem im betracht des Widerrufrechts.

Bedeutet es, wenn ich einen Vertrag mit einem Provider mache - der Tag an dem mir die Vertragsdaten zugesandt werden bzw. ich den Vertrag mache?

Oder bedeutet es, dass der Vertrag erst abgeschlossen ist, wenn alle dienste meinerseits und seitens des Providers abgeschlossen sind und alles funktioniert?

Wenn ersteres stimmt, sitzt man ja teilweise als Verbraucher in der Luft und der Provider kann einen "warten" lassen und dann "nach dem motto" sagen "Sie hatten ja 14 Tage zeit zu widerrufen" obwohl die leistung des Providers nicht vollständig erbracht worden ist.

...zur Frage

Vertragsabschluss Minderjährige?

Wenn ein minderjährige Person (17) Jahre einen Telefonvertrag abschließt, ist dieser doch nichtig oder?
Wenn der Verkäufer wissentlich das Alter mit 18 Jahren einträgt ist dies ebenfalls nichtig oder?

Es ist kein Kaufvertrag zustande gekommen oder?
Wenn man jetzt diesen (nichtigen) Vertrag rückgängig machen will, das heißt die Einzugsermächtigung auch stornieren will sollte das kein Problem sein oder?

Wie wäre hier die Rechtliche Lage?
Wer wäre verantwortlich?
Gibt es dazu Gesetztesauszüge?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?