Verträgt sich eine 6-Jahre alt Katze mit einer 10 Wochen alter Katze?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo senfgurken5!:)

Das kann nach hinten los gehen, muss nicht! Zu meinem damals 4jährigen Kater nahm ich ein weibliches Kitten, das klappte auf Anhieb....:) Eine Garantie gibt es nicht. Bei der Vergesllschaftung später, es handelte sich bereits um ältere Katzen, gab es immer die stille Übereinkunft: Der letzte der kommt, ist der erste der geht, wenn es nicht klappen sollte.

Die kleine Katze oben zu halten, könnte von der vorhandenen Katze missverstanden werden, das würde ich nicht so handhaben. Schliesslich ist es "ihr" Revier, da könnte sie unnötig gereizt reagieren.

DU kennst Deine Katze und kannst sie viel besser einschätzen, Temperament, Eigenschaften usw. Versuch es, wenn Du Chancen siehst. Aber Du solltest Alternativen haben, wenn es nicht gut geht...

Freundliche Grüße und erfolgreiche Vergesellschaftung wünscht Dir

Jason

senfgurken5 29.06.2013, 21:57

Am liebsten würde ich immer das gleiche Kommentar schreiben da ich immer das gleiche denke. Ich frage auch schon lieber jetzt in der Nachbarschaft rum wegen der kleinen Katze falls es nicht klappt ;)

1
nixweiss123 29.06.2013, 22:07
@senfgurken5

@ senfgurken5!

Du hast wirklich gute Beiträge bekommen. Mal anerkennend in die Runde schaut! :) Aber die Entscheidung kann Dir nun mal niemand abnehmen...

Viele hier drücken Dir das Däumchen, da bin ich sicher!

0

Hallo, senfgurken5. Nach anfänglichem Gezeter wird das schon klappen, und der Kleine lernt noch vom Großen Stubenreinheit. Die olle Miez wird ganz schnell wieder jung werden bei entsprechender Herausforderung. Allerdings würde ich beide gleich beieinander lassen, denn eventuelle Streitigkeiten sind in Katzenkreisen schnell beigelegt. Grins, die hören sich immer arg übel an, sind aber nur Theaterdonner, denn gerade Kater machen mehr Gezeter als Action. LG + alles Gute euch.

guten abend sengurken5,

ich nehme mal an das du die 6jahre alte katze von beginn an hast? wenn ja könnte es eventuell probleme geben, denn es ist ihr territorium und sie war da der "chef". bestes beispiel ist ihr verhalten mit der nachbarskatze. mit einer jungen katze, ich denke sie ist nicht älter als 8wochen, unerfahren/unerzogen, nicht stubenrein, sehr neugierig und sicher auch ungestühm kann es für die ältere katze eine belastung sein die sie dir mit plötzlicher unsauberkeit dankt. DAS KANN SEIN muss aber nicht. wenn du jeder einen eigenen napf für fressen/wasser und jeder seine eigene toilette zustehst und sie nach und nach an einander gewöhnst könnte es klappen. zu beginn denke ich solltest du viel mit ihr spielen damit sie sich nicht langweilt und die ältere zu sehr belästigt. Aber du solltest auch nicht vergessen der älteren katze auch andacht zu geben, nicht das sie sich abgewiesen fühlt. ich bin kein fachmann und das hier ist nur meine meinung. wenn du aber sicher gehen willst kannst du dir auch rat in fachhandel/zoohandlung holen. man sollte nichts unversucht lassen, manchmal regeln sie es auch unter sich. lg und viel glück, aniri

senfgurken5 29.06.2013, 21:53

Danke ich würde mal auf die Rückmeldung bei akiilein gucken das würde ich jetzt auch hier schreiben , ich denk nämlich auch so ähnlich wie du, ich will am besten mehr Aufmerksamkeit der älteren katze schenken damit sie nicht wegläuft , oder ein anderer aus meiner Familie kümmert sich um die große Katze Trotzdem Danke :D

0
aniri1961 29.06.2013, 23:04
@senfgurken5

ich wollte damit eigendlich nur sagen, dass du die grosse nicht vernachlässigen solltest was sie davor an streicheleinheiten bekommen hat solltest du ihr auch weiterhin geben. sorry wenn es da zu einem missverständnis kam. war nicht meine absciht, glg aniri

0

da ich sehr tierlieb bin sagt mein bauch versuch es.der charakter der alten katze spielt da aber auch ne rolle.du weißt am besten wie sie auf die kleine reagieren würde.es ist ja bekannt daß katzen ihren eigenen kopf haben.wenn die alte katze nicht aggresiv ist könntest du es mal versuchen.für uns ist das schwer zu entscheiden weil wir die eigenarten deiner katze nicht kennen.

also mit 10 Wochen sollte sie noch nicht vom Mama und den Geschwistern weg! Da kommt noch viel was so ein Kätzchen lernen muss!

Ob das gutgeht kann dir nimand so wirklich sagen! Aber deine große Katze scheint sehr dominant und kratzbürstig zu sein(also was ihr Revirverhalten angeht) da könnte es schläge für die kleine geben!

Dann besser ein erwachsenes Tier aus dem Tierheim das sich wehren kann!

Kätzchen sollen 12 wochen bei der Abgabe sein sonst ist es nicht sozialisiert und dan ist sie zusammenführung schwieriger.

Ich würde das KItten erst separieren in einen Zimmer 1-2 wochen dann impfen entwurmen,nicht das es krankheiten auf deinen kater überträgt,in den Raum kannst du auch das mit dem auf katzenklo gehen üben. Kätzchen sollten erst kastriert (ab 5 Monate) und mit 12 Monate in den Freigang gelassen werden.

Es kann wochen bis monate dauern bis sie sich mögen oder akzeptieren im schlimmsten Fall läuft dein Kater weg.

Leider kenn ich mich nur mit der zusammenführung von Wohnungskatzen aus. Bei wohnungskatzen wäre es so das man genug ruckzucks möglichkeiten haben sollte und die tiere nicht alleine lässt also beobachtet wen sie sich nicht mehr viel anknurren oder raufen und ruhig sind kann man sie alleine lassen.

Dennoch würde ich eher zu einen gleichartigen Katze raten,den der kleine hat viel energie will viel spielen und das kann den großen nerven.

senfgurken5 29.06.2013, 21:50

Ich will auf jeden Fall den größeren nicht zur Seite ,,schieben,, sondern versuchen mich erstmal mehr um ihn zu kümmern da eine kleine Katze nicht beschließt wegzulaufen , das mit dem angwöhnen wollte ich auch machen Danke für deine Antwort hast mir sehr geholfen :D

1
akiilein 29.06.2013, 21:58
@senfgurken5

lass das kleine bitte nicht nach draußn das kann sehr gefährlich werden,auch kitten könne weg laufen. 3-6 Wochen sollte es schon im Haus bleiben, damit sie euch kennenlernt und weis wo sie zu hause ist.

Am optimalsten wäre aber ihr lasst sie im Haus bis sie 12 monate alt ist, die meisten Katzen verunglücken im alter von 0-2 Jahre draußen

0

Kannst du es nicht mal auf probe versuchen?Wenn die ältere Katze das nicht will hast du glaube ich kaum eine chance

senfgurken5 29.06.2013, 21:34

Das ist das Problem zurückgeben kann ich sie leider nicht weil das zu weit weg ist weil eine Freundin sie mitbringt

0
virtirles 29.06.2013, 21:36
@senfgurken5

Das ist schade also meine ältere Katze hatte auch eine kleine Katze nicht akzeptiert die hat ihr jedes mal eine gegeben da war nix zu machen.

0
senfgurken5 29.06.2013, 21:40
@virtirles

Ich will meine ältere Katze an die kleine gewöhnen , also wenn meine ältere Katze im Haus ist und die kleine auch dann wollte ich erstmal ein wenig auf sie aufpassen und wenn sie größer ist dann kann sie sich selbst ,,verteidigen,,

0
virtirles 29.06.2013, 21:49
@senfgurken5

Also ich war auch immer dabei bei dem kleinen Kätzchen aber unsere Kätzin machte wies Messer da habe ich sie nicht behalten.Aber das war ja sowieso nicht unser Ziel es war nur ein paar Tage als Übergang bis wir ein neues Zuhause hatten fürs Kätzchen vieleicht waren wir auch nicht ausdauernt genug

0

Was möchtest Du wissen?