Verträgt mein Körper keinen zucker mehr?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist einfach nur purer Mist, was Du da in Dich reingestopft hast  - wenn Du sowieso neulich einen verkorksten Magen hattest, wundert mich gar nicht, dass Dir davon nochmal schlecht wurde.

Mittagessen nicht auslassen, sondern eben essen - heißt, Gemüse , Kartoffeln, Reis, Nudeln, auch mal Fleisch. Statt Caprisonne oder sowas einfach Wasser trinken - oder verdünnte Schorlen oder selbstgepressten O-Saft. Statt Schokomuffins zwei Äpfel , statt Butterbrötchen einen Joghurt und statt Schokocroissant ein gutgemischtes Müsli aus Haferflocken, Nüssen und Obst.

Und schon bist Du um einiges besser dabei.

Aaaaaalso, zu aller erst kann ich dir sagen das dein Körper IMMER Zucker vertragen wird und vor allem auch Zucker benötigt. Würdrst du keinen Zucker zu dir nehmen würde dein Kreislauf abschmieren und die Organe schlapp machen. Natürlich ist Zucker in übermengen nicht gesund genau so wenig wie alles andere was du im überfluss zu dir nimmst. Es ist nicht sicher ob du tatsäslich wegen dem Zucker erbrochen hast ich denke eher das hat mit einer leichten erkrankung zu tun die du hast da du ja wie du sagtest schon vor einer woche mehrmal erbrochen hast. Am besten versuchst du in den nächsten Tagen ein wenig auf "Schonkost" zu gehen und isst nichts mehr was dir auf den Magen schlagen könnte, heißt: z.B Zwiebak oder brot (ohne butter) und lauter so einen trockenen kram. Keine Angst so eine kleine Erkrankung wird schon wieder und ich denke dein Vater wollte dir da nur ein wenig angst machen ;D....zur gesunden Ernährung kann ich nur sagen: Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

Stellwerk 25.01.2016, 22:34

Zucker ja - aber Zucker ist nicht anderes als das, was bei der Verdauung von kohlehydrathaltigen Lebensmitteln ohnehin entsteht. Von dem Zucker in Obst ganz zu schweigen, das reicht völlig. Kein Mensch braucht den ganzen Industriezucker.

0

Was möchtest Du wissen?