Verträgt man "alte" Sorten Äpfel besser, wenn man eine Allergie hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich weiss nur, dass viele menschen mit apfelallergie nicht auf alle sorten gleich reagieren. ich vertrage auch einige besser als andere. musst du einfach ausprobieren! auch mal mit und ohne schale und gekocht oder gebacken probieren. das wirkt offenbar auch unterschiedlich.

Äpfel verfügen über eine Anzahl gewisser Eiweiße, auf die das Immunsystem mancher Menschen überempfindlich reagiert. Die gängigen älteren Apfelsorten enthalten jedoch Polyphenole, die die Wirkung der Proteine bereits entscheidend abschwächt, wodurch das Immunsystem kaum noch belastet wird. Diese Polyphenole gelten in vielfältiger Hinsicht als besonders gesund und befinden sich vor allem direkt unterhalb der Schale eines Apfels. Da Polyphenole jedoch auch für die unschöne Verfärbung eines angeschnittenen Apfels verantwortlich sind, wurden sie leider häufig absichtlich herausgezüchtet.

Ich reagiere auch auf Äpfel allergisch, aber seit ich eine Desensibilisierung für Frühblüher gemacht habe (fast fertig) kann ich z.B. Gala wieder essen. Jonagold vertrage ich aber nicht. Du musst es halt wirklich (vorsichtig) ausprobieren. Vor meiner Desensibilisierung konnte ich gar keine Äpfel essen, da ist mir der Hals zugeschwollen und es hat richtig beim Atmen gefiebt, furchtbar. Also ich kann eine Desensibilisierung nur empfehlen. Ich habe es über meine HNO-Ärztin und mit Tropfen (Slit One) gemacht - jeden Tag eine kleine Ampulle unter die Zunge ist wirklich kein Streß, aber man muss es mindestens drei Jahre durchhalten.

Meine Frau konnte jahrelang keine Äpfel essen - seit wir im eigenen Garten Booskop anbauen, hat sie mit dieser "alten" Sorte (natürlich ungespritzt) keinerlei Probleme mehr.

Was möchtest Du wissen?