Verträgliche, aktive, lernwillige Hunderasse?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn ihr Hundeerfahrung habt ist es eigentlich relativ egal welche Rasse:) Am tollsten finde ich es immer wenn man ein passenden Hund im Tierheim findet:) Jeder Hund ist anders deswegen könnte ich dir jetzt keine genaue Rasse sagen die perfekt auf euch zutreffen könnten. Am besten bei/im Züchter/Tierheim nachfragen die können dir den Hund ganz genau beschreiben:)

Ich wünsch euch viel Glück bei der Suche:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Llinaa
03.09.2013, 19:53

Ja, ich werde wohl wirklich noch einmal im Tierheim schauen, allerdings nicht bei uns in der nähe, schlechte Erfahrungen :o Dankesehr :)

0

6-7 stunden soll auch der neue hund alleine beiben? das finde ich schon bei deinem jetzigen hund aeusserst fragwuerdig.

der neue hund muss sich dann an den alten hund gewowhnen und an eure lange abwesenheit. bedenke bitte auch, dass du ja auch in 2 jahren mit der schule fertig sein wirst und dann wegen studium oder ausbildung ausziehst oder auf jeden fall noch langer ausser haus sein wirst. meinst du wirklich, dass jetzt dann der richtige zeitpunlit fuer einen neuen hund ist?

ein 11 jaehriger hund wird sich auch nicht leicht an einen zwiet hund gewoehnen.

bitte sprecht in einigen tierehimen der umegebung vor und eraleutert eure plaene. nehmt euern alten hudn unbedingt mit zum aussuchen -die chemie zwischen den beiden muss stimmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Retriever fände ich auch ganz gut, wenn ihr allerdings ganz sicher Agility machen wollt, dann würde ich von Golden Retriever und Labrador eher abraten (klar können die auch, sind aber körperlich nicht so unglaublich flink und wendig, zumindest nicht die aus Showlinien). Da wären z.B. Nova Scotia Duck Tolling Retriever (aka Toller) besser, die dafür aber auch nen gehörigen Jagdtrieb haben. Ansonsten wären vielleicht auch 'normale' Collies geeignet, da die nicht so aufgedreht wie Borders und Aussies sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Llinaa
03.09.2013, 17:53

Haha, so wahnsinnig flink und wendig bin ich auch nicht, ich mach das mehr zum Spaß, war ursprünglich gedacht um unseren Hund im alter von 6 Jahren besser auszulasten.. Jaa, als sie noch fit war :D Meinst du denn, dass die Golden Retriver nicht zu anspruchsvoll sind? Also im vergleich ist unser Schäferhund immer zufrieden gewesen aber wir haben so ein ganz großes Gegenbeispiel :/ Den Toller, werde ich gerne einmal googlen, danke dafür, allerdings ist es ja grade beim Walken wichtig den Hund zumindest im Berg frei laufen lassen zu können, wegen der Stöcker.. Collies find ich klasse, hatte auch an Shelties gedacht, aber die will mama gar nicht wegen ihrer größe und sie findet die nicht so hübsch.. Naja, mal sehen, wie sie auf den Vorschlag bei wiederholtem Ansprechen reagiert :D Danke jedenfalls :)

0

Warum muss es denn ein Rassehund sein?

Geht doch einfach in ein Tirheim und schildert dort eure Wünsche! Die Pfleger kennen ihre Tiere bestens und können euch passende Hunde vorstellen. Diese könnt ihr dann bei einer gemeinsamen Gassi-Runde kennenlernen und schauen ob die Chemie stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Llinaa
03.09.2013, 17:35

Wir haben zwei Tierheime in der Nähe, und da haben die uns bisher immer nur versucht irgendwas anzudrehen, nicht auf unsere Wünsche einzugehen. Außerdem nehmen wir ja auch gerne einen Hund, direkt von einem Herrchen, dass diesen sonst vielleicht ins Heim geben müsste... Und die meisten Rassehunde sind einfacher zu verstehen: Da weiß man in etwa, was man bekommt.. Wir haben uns bereits in unserer Umgebung informiert zum Großteil waren die Hunde auch einfach von der Vergangenheit so verstört oder ziemlich hässlich..

1

labrador oder golden retriever würde ich sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau doch mal im örtlichen Tierheim nach, ob da der passende Hund wartet.

Allerdings bezweifele ich, dass Ihr von da einen Hund bekommt, denn kein Hund sollte 6 oder 7 Stunden täglich alleine sein müssen. Auch ein zweiter Hund macht die Sache nicht besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Llinaa
03.09.2013, 17:37

Wie gesagt, im Tierheim werden einem bei uns die Hunde geradezu hinterher geworfen. Unser Hund bleibt eigentlich ganz gut allein, am Anfang waren wir auch skeptisch aber auch in unserem Bekanntenkreis ist das so üblich und kein Hund leidet darunter.

1

Ich habe eine Deutschkurzhaarhündin. Die Rasse könnte zu euch passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Labrador, golden retriever, Dogge, Boxer, Schäferhund, rottweiler, dalmatiner, berner senner, hovawart, australian shefard, malinois....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Llinaa
03.09.2013, 17:45

Sind Boxer nicht eventuell durch ihre Schnauze beim Joggen oder Agility in ihrer Atmung behindert? Ich find die ansonsten klasse, weil sie eigentlich immer sehr lebhaft scheinen.. Und sind Doggen durch ihre Größe und ihr Gewicht beim Hundesport starken Gelenkbelastungen ausgesetzt? Ebenso wie Rottweiler und Berner Sennenhunde? Die sind doch nicht so leistungsfähig? Hovawart sollen ja auch sehr eigenwillig sein... ? Und Australian Shepperds sind einfach viel zu ansprchsvoll, die könnten wir nie im Leben auslasten! Hast du andere Erfahrungen gemacht, oder wie kommst du darauf?

0

Was möchtest Du wissen?