Verteuert Werbung unnötig ein Produkt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Im Produktpreis sind durchschnittlich 1 bis 4 Prozent Werbekosten enthalten. Und mit dem Nutzen verhält es sich wie bei vielen anderen Dingen auch, die Qualität entscheidet. Gute Werbung erhöht den Absatz, ist zwingend erforderlich. Hoher Absatz kann wiederum den Stückpreis senken. Und jeder Mensch ist durch Werbung beeinflussbar. Trotz aller Rationalität sind im Unterbewusstsein die Emotionen an der Entscheidungsfindung für ein Produkt erheblich beteiligt. Einfach mal ein Produkt im Regal ansehen und den Gedanken freien Lauf lassen, man ist überrascht,was einem da einfällt. Das ist auch Ergebnis der Werbung.

Ich frage mich auch was passieren würde, wenn Ferrero für diese leckere, braune Creme nicht mehr werben würde - ein Produkt das heute jeder kennt. Ein weiterer Aspekt: Werbung weckt bestimmte (schlummernde) Bedürfnisse: kommt Bierwerbung mit diesem Zapfgeräusch, oder Chips-Werbung, dann gehen doch zig-tausend in die Küche, so dass das eine oder andere Produkt verbraucht und neu eingekauft werden muss.

da sich die meisten produkte (gerade markenprodukte) mittlerweile nicht mehr über den produktnutzen, sondern über emotionen verkaufen, ist werbung unabdingbar, wenn auch -von einem rein rationalen standpunkt betrachtet- völlig schwachsinnig. ich persönlich bemühe mich, so wenig markenprodukte wie möglich zu kaufen und ausschließlich auf qualität zu achten.

Das ist etwas differenzierter zu sehen. Hier drei Beispiele:

1.- Weit vom Grundbedarf entfernte Produkte (wie Parfüm, Computerspiele, KaffeePads oder Autos) würden sich ohne Werbung wenig verkaufen. Ohne Werbung könnten die notwendigen Stückzahlen zur Deckung derEntwicklungskosten nicht erreicht werden und die Produkte wären eher noch teurer.

2.- Äpfel und Birnen kaufen wir auch so. Werbung verteuert solche Produkte in einer Weise, die vom Verbraucher nicht honoriert wird.

3.- Z.B. Frühstückscerealien gehören zu jenen Produkten, wo beworbene Markenprodukte und No-names/Eigenmarken meist gleichwertig sind. Hier zahlt der Verbraucher für die Werbung.

Werbung verteuert ein Produkt nicht. Sie führt dazu, dass sich ein Produkt in höheren Stückzahlen verkaufen und damit produzieren lässt. Das verbilligt die Produktionskosten pro Stück und damit auch den Verkaufspreis.
Um hohe Umsätze zu erzielen, muss ein Unternehmen für seine Marke werben. Dafür reicht es nicht aus, dass die Marke "auch so schon bekannt ist" sondern das emotionale Image einer Marke muss bei der Zielgruppe ständig geformt und vermittelt werden. Dafür kann man den Unternehmen auch keinen Vorwurf machen. Das Ziel eines Unternehmens ist nunmal hoher Gewinn, das ist ja selbstverständlich.

Werbung verteuert ein Pr... - Werbung kostet viel Geld und wer bezahlt dies?

0

Ich seh das differenzierter, wenn ein Hersteller ein neues Produkt hat, muß er das bewerben. Oder, wenn der Hersteller nicht so bekannt ist, muß er sich bewerben. Mercedes z.B. muß eigentlich nur noch werben, wenn ein Auto neu konzipiert worden ist. Auf der Werbefläche von Fußballspielern oder bei Tennisturnieren ist das meines Erachtens rausgeschmissenes Geld. Denn die Marke ist so bekannt, und daß die Autos gut sind ist auch bekannt.

es gibt einen alten Marketingspruch der da lautet:

Werbung kostet Geld, keine Werbung Umsatz

damit ist eigentlich alles gesagt

Was möchtest Du wissen?