Verterschaftsanerkennung ja Sorgerecht nein..!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ist das Kind schon da? Wenn nicht kannst du das in der Klinik vorab entscheiden. Sorgerecht steht dir auch allein zu da ihr nicht verheiratet seid. Jugendamt wäre da der Ansprechpartner. Wenn er die vaterschaft nicht anerkennt kannst Du Ihn verklagen. Geht ja dann auch um Unterhalt. Fahre aber nicht die gleich die ganz großen Geschütze auf.

Grundsätzlich sieht das Gesetz eigentlich das gemeinsame Sorgerecht auch für nichteheliche Eltern vor - dürfte hier ja so sein. Aber man kann dies auch abändern - aber nur mit gutem Grund und allein kein Interesse genügt dafür nicht.

Es sind hier verschieden Dinge zu klären - insbeondere der Unterhalt! Bind das Jugendamt mit ein, die haben da Erfahrungswerte.

Und übrigens - Namen aussuchen kann frau allein - wenn nicht mehr Beiträge zu erwarten sind, dann gilt Deine Entscheidung und gut

grundsätzlich hat die mutter eines unehelichen kindes immer das alleinige sorgerecht. grundsätzlcih bleibt dies auch so. der vater hat die möglichkeit das zu beantragen. wenn nichts dagegen spricht, wird dementsprechend entschieden

0

Ja das geht. Das hat nichts miteinander zu tun. Er muss nur beides unterschreiben. Ruf mal beim Jugendamt an oder geh vorbei dann könnt Ihr das jetzt schon klären!

Soweit ich weiß müsstest du einverstanden sein, wenn es gemeinsamens Sorgerecht geben soll.

Du solltest allerdings dringend grundsätzlich Klarheit in eurem Verhältnis schaffen, vor allem im Interesse des Kindes.

Früher war das Einverständnis der Mutter nötig - ist heute nicht mehr so. Es gilt immer erst mal das gemeinsame Sorgerecht und nur bei besonderer Situation kann dies geändert werden.

0
@choernch

Ah, o.k. Dann sollte ein "der hat ohnehin kein Interesse" dazu wohl nicht genügen.

0
@choernch

auch heute noch ist das einverständnis der mutter nötig. ohne ihre unterschrift bekommt vater kein sorgerecht. er kann es gerichtlich beantragen.zum größten teil werden diese anträge gegen die väter entschieden.allein kommunikationsschwierigkeiten reichen schon aus.

0

Ganz oder gar nich.

Du willst ihm die Vaterschaft anerkennen. Aber wegen seiner aktuellen Aussagen, darf er sich nich kümmern.

Kann man sich aber nun mal nich aussuchen.

Er will sich auch nicht kümmern deswegen sehe ich es nicht ein

0

Was möchtest Du wissen?