Verteilungsrechnung - kaufmännisches Rechnen

Support

Liebe/r Babe1991,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen:

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Bei erfahrenden Nutzern gehen wir eher davon aus, dass ihm die Richtlinien bekannt sind, und würden daher eine solche Frage entfernen.

Herzliche Grüße,

Mia vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, zuächst addierst du die einzelnen abgenommenen Mengen (Ergebnis: Gesamtmenge) und die einzelnen Inanspruchnahmezeiten (Ergebnis: Gesamtzeit).

.

Dann berechnest du zwei Drittel der Gesamtkosten und multiplizierst diesen Wert für jeden beteiligten Nutzer mit dessen Anteil an der Gesamtmenge (der Anteil ist die vom jeweiligen Nutzer abgenommene Menge dividiert durch die Gesamtmenge).

Dieses Produkt ergibt den Anteil der Kosten des jeweiligen Nutzers an den den Kosten für die Gesamtmenge.

.

Ähnlich gehst du mit den Inanspruchnahmezeiten vor.

Du berechnest ein Drittel der Gesamtkosten und multiplizierst diesen Wert für jeden beteiligten Nutzer mit dessen Anteil an der Gesamtzeit (der Anteil ist die Inanspruchnahmezeit des jeweiligen Nutzers dividiert durch die Gesamtzeit).

Dieses Produkt ergibt den Anteil der Kosten des jeweiligen Nutzers an den den Kosten für die Gesamtzeit.

.

Nachdem du dies für jeden Nutzer durchgeführt hast, summierst du die auf jeden Nutzer entfallenden Kostenanteile für Menge und Zeit - und hast die Aufgabe gelöst.

.

Tipp für die Überprüfung der Korrektheit deiner Lösung:

Nutzer Ahues muss insgesamt 13.500 Euro zahlen, Nutzer Korte 16.000 Euro.

Dankeschön, hat mir echt sehr geholfen. Habe inzwischen auch meine Aufgabe gelöst und habe auch verstanden wie es funktioniert.

0
@Babe1991

Das freut mich!

Danke für das Sternchen.

0

www.matheboard.de kann dabei helfen. Vielleicht ist da ja auch schon was zu finden.

Dankeschön, Versuche ich es da

0

Was möchtest Du wissen?