Verteilung Gema

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das vermutest Du völlig richtig. Der Verteilungsschlüssel ist eigentlich 100% an die Urheber. Nur wenn diese durch einen Verlag vertreten werden, gibt es diese Teilung (die übrigens nicht zwangsläufig 60/40 sein muss).

reddrat 13.08.2011, 10:40

danke Dir, das hat mir sehr geholfen...wir hatten nämlich eine Verlagsanfrage....die wollten mir weiß machen, dass der Urheber nie die 40 % bekommt, dass man da ein Verlag anmelden müsste, dass man die 40 % bekommt...och mensch und ich hatte mich schon gefreut, dass wir einen Verlag bekommen...na gut is auch egal..Danke Dir auf alle Fälle :0)

0
concertidee 16.08.2011, 08:22
@reddrat

Nach dem ersten Jahr spätestens hättest Du Dich auch gefragt: was macht der Verlag eigentlich für mich? In den meisten Fälle lautet die Antwort einfach: nichts. :-)

Nach meiner Erfahrung nützt ein Verlag nur dann etwas, wenn er in der Lage ist, das eigene gute Songmaterial an namhafte Künstler/Produzenten zu verkaufen. Wenn Du Deine eigenen Lieder jedoch hauptsächlich selbst aufführst, bringt der Verlag naturgemäß nichts. Millionen von Songs liegen in Tausenden Verlagen auf Halde... und bringen ebendiesen Cent für Cent erkleckliche Einnahmen ohne Zutun.

Wenn Du die Arbeit mit einem Verlag mal ausprobieren gibst, schliess auf jeden Fall keinen "Künstlerexklusivvertrag" ab, sondern gib höchstens mal einen oder zwei einzelne Titel in den Verlag. Dann kannst Du mal 5 Jahre lang zuschauen, ob Du dabei irgendeinen Mehrwert siehst.

0

Was möchtest Du wissen?