Verteidigung beim Spiel "Risiko"

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein du musst dich vor dem Würfeln entscheiden

Kannst Du das in der Spielanleitung finden (ich nicht), oder denkst Du Dir das, weil es evtl. gerechter ist?

0
@LuckyLukeGER

Um eine Befreiungsaktion (Angriff) durchzuführen, müssen Sie Ihren Mitspielern Folgendes bekannt geben: 1. das Gebiet, von dem aus Sie Ihre Aktion starten, 2. das Gebiet, das Sie befreien möchten, und 3. die Anzahl der Einheiten (maximal 3), die an der Befreiung teilnehmen. Stellen Sie Ihre an der Befreiung beteiligten Einheiten auf die Befreier-Seite des Aktionsfeldes.

Danach entscheidet der Spieler , der das zu befreiende Gebiet besitzt (Besatzer), wie viele seiner dort stehenden Einheiten er für die Verteidigung einsetzt, und stellt diese auf die Besatzer-Seite des Aktionsfeldes.

Seite 9

http://risiko-spiel.de/pdf/Risiko_de_Luxe-Spielanleitung.pdf

Wenn du die neuere Variante hast mit den Missionskarten, siehst du es an der Reihenfolge in der die Regel beschrieben ist... Erst die Aktion des Verteidigers (Anzahl der Würfel bestimmen) und dann Würfeln.

1

Man konnte immer nur mit 2 verteidigen.

Und ja, man muss sich vorher überlegen (vor dem Angriff), ob man mit einem oder 2 verteidigt.

Nein, das stimmt nicht. Ich habe hier ein Spiel von ca. 1975 mit Spielanleitung, darin steht: "Der Verteidiger würfelt mit blauen Würfeln; er kann pro Wurf höchsten 3 Würfel einsetzen, d.h. er kann mit höchsten 3 Armeen verteidigen."

0

Was möchtest Du wissen?