Versuch Schlafrhythmus umstellen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich denke, dass bewusste Entspannung, autogenes Training oder Suggestionen vor dem Schlafengehen sinnvolle Ansätze für Dich sein könnten. Mit Medikamenten wäre ich vorsichtig und was die bereits von anderer Seite angesprochenen Bach-Blüten angeht, so wirken diese leider nicht bei jedem. Falls es Dich interessiert, kannst Du Dir einen ganz kurzen Beitrag von mir auf YouTube anhören, den Du findest, wenn Du 'Schlafstörungen CD' eingibst, allerdings muss ich Dich darauf hinweisen, dass gegen Ende des Beitrags ein Link zu meiner Website über Suggestions- und Hypnose-CDs erwähnt wird. Da man (was ich auch richtig so finde) nach den Richtlinien von 'Gute Frage.net' niemanden einfach so ungewollt Werbung unterjubeln soll, muss ich Dich darauf hinweisen. Doch Du brauchst ja nur in den letzten Sekunden wegzuhören und bleibst dadurch 'Werbefrei'.

Generell würde ich auch Yoga und Atemarbeit als hilfreiche Betätigungen in Betracht ziehen, aber es gibt Menschen, die dadurch -neben oder statt des beruhigenden Effektes- vielmehr Energie gewinnen und aufgedrehter werden, was indem Fall kontraproduktiv für Dich wäre. Für sportliche Betägigungen gilt leider dasgleiche: Sie können dem einen helfen, zur Ruhe zu kommen, den anderen hingegen wach machen. Ausprobieren kannst Du es aber natürlich einfach mal. Generell hilfreich wäre, und das möchte ich Dir daher auf jeden Fall nahe legen, ein weitgehender Verzicht auf Zucker. Wir sind in unserem Land ziemlich verquer geprägt durch eine unmäßig Zucker- und Kohlenhydratreiche Kost, die uns recht viel von unserer an sich natürlichen Ruhe raubt. Über unsere 'Ablenkungs-Gesellschaft' könnte man übrigens durchaus dasgleiche sagen, aber das Thema zu vertiefen, würde hier zu weit führen. Ich wünsch Dir Viel Erfolg,

Malte

Vielleicht solltest du einen Arzt aufsuchen :/ meistens liegt es dann echt an was anderem - oder versuche weniger zu arbeiten.Bei mir war es exakt auch so,dass ich dann nur höchstens 3 Stunden schlafen konnte.Aber als ich etwas weniger arbeitete,war mein Schlaf rhytmus wie immer. Mfg :)

Du kannst mal probieren um 8 ins Bett zu gehen oder 9 Uhr . wenn das nicht klappt dann nimm Bach Blüten oder baltrian

Schlafrhythmus wieder normal bekommen. Habt ihr Tipps?

Mittwoch muss ich wieder in der Schule und mein Schlafrhythmus ist total im Eimer.Bin meist um 1 Uhr schlafen gegangen,weil ich noch gelesen habe oder fernsehen geguckt habe.Naja,es war immer so,dass wen die Schule wieder begonnen hat ich nachts nur 3 Stunden geschlafen habe.Ich bin dann immer so gegen 22.30 Uhr eingeschlafen aber wurde um 0.30 Uhr wieder wach und konnte dann meist 5 Stunden nicht schlafen und bin erst um 5.30 Uhr eingeschlafen und wurde um 7 Uhr wach vom Wecker und war total müde.Habt ihr Tipps wie ich den wieder normal bekomme?

...zur Frage

Schlafrhythmus ist seit tagen gestört , was soll ich machen?

Hallo leute uns war seit 3 Tagen ist mein schlafrhythmus gestört , wenn ich beispiel jetzt versuche zu schlafen es geht einfach nicht ich lege mich ins bett drinnen meine augen sind geschlossen und bis um früh weltze ich im bett drinnen , und in der früh ist mein körper zwar aber das bringt auch nichts weil ich nicht einschlafen konnte

  • Meine idde ist das ich heute die nacht durchmache und morgen abend wie gewohnt um 21 uhr ins bett gehe , würde das mir helfen oder was für ratschläge habt ihr für mich ?
...zur Frage

Wie bekomme ich wieder einen normalen Schlafrhytmus?

Seit meinem Abitur habe ich einen schlechten Schlafrhythmus. Schon in der Vorbereitung bin ich meist um 11:30 aufgestanden und habe dann mit dem lernen angefangen, was zu der Zeit auch noch relativ unproblematisch war. Nach dem Abitur bin ich dann wie in ein Loch gefallen und alles wurde immer schlimmer. Oft bin ich bis 3/4 Uhr wach gewesen und habe bis 2 Uhr geschlafen, Psychisch ging es mir durch meine Eltern in der Zeit auch nicht besonders gut und ich war zudem antriebslos und fühlte mich sehr nutzlos... an der frischen Luft war ich aber bedingt durch meinen Hund ziemlich oft. Im Herbst habe ich dann ein Studium angefangen, und anfangs hatte ich ich auch einen normalen Schlafrhythmus und bin je nach Vorlesung zwischen 7 und 9 Uhr aufgestanden. Leider habe ich das nicht lange durchgehalten, da meine Übungsgruppe die Bearbeitung der Übungsblätter bis zum letzten Tag rausgezögert hat und wir dann bis tief in die Nacht programmiert haben( 3-4 Uhr). So kam es dann auch oft vor, dass ich eine Nacht durchgemacht habe und dann am spätnachmittag zuhause ganz erschöpft eingeschlafen bin um dann um Mitternacht von alleine wieder aufzuwachen. meistens konnte ich dann erst um 7 Uhr schlafen, wobei ich dann erst um 2 aufgestanden bin, was nicht so schlimm war, da ich am Donnerstag keine Uni hatte.Die meisten Tage in dieser zeit habe ich mit einer Koffeindröhnung überlebt... dreiFlaschen Mate, eine 0,5 Cola, 1-2 Cafee und ein paar Airmanbeans waren eher die Regel. Jetzt in der vorlesungsfreien Zeit ist es noch schlimmer geworden.Zwar habe ich meinen Koffeinkonsum vollkommen unter Kontrolle und mehr als eine Cola ab und zu oder grünen Tee gibt es nicht mehr.Aber gleichzeitig wache ich trotz vieler Wecker erst um 14-17 Uhr auf und schlafe erst um 7 Uhr ein... alle Versuche mal eine Nacht durchzumachen und dann am nächsten Tag normal einzuschlafen sind gescheitert. Einmal bin ich zB nach einer durchgemachten Nacht um 22 Uhr schlafen gegangen und war um 4:30 vollkommen ausgeschlafen und bin von allein aufgewacht... Mir geht das langsam gegen den Strich, weil wir auch blöde Ladenöffungszeiten haben, und ich oft erst um 19:15 auf die Idee komme, dass ich mal Nahrungsmittel ranschaffen muss um nicht weiter von Schokomüsli leben zu müssen.... Es kann auch passieren, dass ich um 13-14 uhr aufstehe, lerne und dann um 8 oder 9 Uhr völlig erschöpft bin und vor dem Laptop( zugeklappt) auf meinem weichen Teppich ( lerne immer auf dem Boden) einschlafe und dann um 12-1 Uhr wieder aufwache... Die wenigen Tage, wo ich es schaffe früher aufzustehen genieße ich, da ich alles, was ich erledigen will schnell geschafft kriege und die restliche Zeit lernen und entspannen kann und ich die Sonne sehr mag. Leider bin ich dann aber schon so früh müde, dass ich um 6-7 Uhr einschlafe.... Die Länge meiner Wachzeiten schwankt zwischen 21 Stunden und 12 Stunden... Ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll... Ich habe es mit warmer Milch, Baldrian, Musik und Lesen versucht...

...zur Frage

verrückten Schlafrhythmus ändern

Hallo Leute, ich habe ein riesen nerviges Problem:

In den Ferien habe ich mir einen Schlafrhythmus angewöhnt bei dem ich so ca. erst um 3-4 Uhr morgens einschlafen kann, das Problem liegt darin das ich dann erst um ca. 14 Uhr wieder aufwache, Wecker überhöhe ich glatt ! ich schlafe (wenn ich ausschlafe) immer 10 Stunden, max 20-25 min. Abweichung. das Heist: 4 Uhr morgens schlafen = 14 Uhr aufstehen

Die Ferien enden bald und ich würde gerne wieder normal Schlafen und nicht den ganzen Tag im Bett verbringen :(

was soll ich machen ?

...zur Frage

Mein Schlafrhythmus ist komisch?

Momentan geht es mir nicht so gut, doch es bessert sich. Doch ich bin arbeitslos und gehe nicht mehr zur Schule (Abschluss dieses Jahr gemacht).

Tagsüber hab ich nicht viel zu tun bzw icj hätte schon viel Lust auf Dinge die mir Spaß machen wie Fußball spielen usw.

Doch erstens kann icj mich nicht aufraffen, 2. was ein Viel größeres Problem ist kann ich vieles durch meine Erkrankung nicht mehr machen also ich bin im Leben sehr eingeschränkt dadurch.

  1. bin ich nicht richtig zuverlässig. Aber unabsichtlich, denn ich wäre es gerne, doch meine Erkrankung lässt es zu das ich Tage habe andenen ich zu nichts nutze bin sag ich mal.

Da kann ich meinen Kopf nicht frei machen und bin eher ein Klotz im Weg als eine Hilfe.

Darum hab ich also keine richtigen Pflichten zur Zeit und bin alleine Zuhause den ganzen Tag.

Ich schlafe tagsüber dann immer und nachts (wie gerade bin ich wach).

Mein Schlafrhythmus ist ca so 8/9/10 Uhr einschlafen und 17/18 Uhr wieder aufwachen...

Die restliche Zeit bin ich dann wach.

Irgendwie kann ich es aber auch nicht ablegen.

Nachts bin ich so wach wie ,,normale Menschen'' tagsüber :D.

Früher hatte ich immer einen normalen Schlafrhythmus doch schon über einen Monat ist mein Rhythmus so wie jetzt.

Gab auch mal Tage wo ich Termine hatte und zwangsweise halt auf sein musste so um 14 Uhr zum Beispiel.

Trotzdem hat sich mein Rythmus nicht eingependelt.

Wer weiß Rat?

...zur Frage

Schlafrhythmus wieder hinbekommen?

Folgendes Problem: In den Ferien war ich immer bis 7 uhr morgens wach, hab bis ungefähr 15-16 uhr geschlafen. Montag hab ich wieder Schule und wollte fragen, wie ich meinen Schlafrhythmus wieder hinbekomme. Soll ich diese Nacht, also in der Nacht von Samstag auf Sonntag, durchmachen, sodass ich Sonntag dann früh ins Bett kann? Oder wird mein Schlafrhythmus dadurch noch schlechter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?