Verstoßen Bars gegen das AGG Allgemeines Gleichstungsgesetz der BRD, wenn sie "free drinks" nur für Frauen anbieten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein. Das AGG gilt nicht für das Erbringen von Dienstleistungen(hier: Verkaufen eines kostenlosen Drinks). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasWeiseKind
04.10.2016, 09:05

Lol "Verkaufen eines kostenlosen Drinks", also Schenkung.

So etwas wird immer als Werbemaßnahme angesehen,  was bedeutet, dass clevere Barinhaber, das ganze auch noch von der Steuer absetzen können. 

0

Keine Ahnung aber das gilt daran, dass Clubs von Männern überschwemmt sind. 75% aller Leute in Clubs sind Männer. Das heißt es kommt auf eine Frau 3 Männer und das will man ausgleichen mit diesem Free Drinks für Frauen Angebot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö - jeder Gastwirt kann selbst bestimmen, wen er einläßt und wem er einen Drink spendiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StaatsTV
11.09.2016, 22:42

Komisch, aber ein Vermieter darf das definitiv in der BRD nicht. Ist ja eine Unterscheidung nach Geschlecht!!!

0
Kommentar von StaatsTV
11.09.2016, 22:43

Dann dürfte er -theoretisch- auch Religionen bevorzugen ???

0

Jaa total,

Schabau für Lau

für alles Sch..lipsträger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?