Verstoß in verlängerter Probezeit?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo LucaCalda190424,

was die Geschwindigkeitsübertretung angeht kommt auf Dich ein Bußgeldbescheid mit:

  •  100 Euro Bußgeld bei 30 km/h innerorts und
  • 80 Euro Bußgeld bei 30 km/h außerorts
  • plus 28,50 Euro an Verwaltungsgebühren
  • punkte: 1
  • Fahrverbot: 1 Monat da zweimal innerhalb eines Jahres über 26 km/h zu schnell
  • Eintrag als A - Verstoß

Der A - Verstoß in der verlängerten Probezeit hat lediglich zur Folge, dass Dir angeraten wird an einem Seminar nach folgender Rechtsgrundlage teilzunehmen:

§ 38 FeV - Verkehrspsychologische Beratung

In der verkehrspsychologischen Beratung soll der Inhaber der Fahrerlaubnis veranlasst werden, Mängel in seiner Einstellung zum Straßenverkehr und im verkehrssicheren Verhalten zu erkennen und die Bereitschaft zu entwickeln, diese Mängel abzubauen. Die Beratung findet in Form eines Einzelgesprächs statt; sie kann durch eine Fahrprobe ergänzt werden, wenn der Berater dies für erforderlich hält. Der Berater soll die Ursachen der Mängel aufklären und Wege zu ihrer Beseitigung aufzeigen. Das Ergebnis der Beratung ist nur für den Betroffenen bestimmt und nur diesem mitzuteilen. Der Betroffene erhält jedoch eine Bescheinigung über die Teilnahme zur Vorlage bei der Fahrerlaubnisbehörde; diese Bescheinigung muss eine Bezugnahme auf die Bestätigung nach § 71 Absatz 2 enthalten.

Die Teilnahme an dem Seminar ist aber keine Pflicht.

Weitere Folgen hat der Verstoß nicht.

Gravierend wird es, wenn Du in der Zukunft einen weiteren A - Verstoß oder zwei B - Verstöße begehst. Dann erwartet Dich kein Fahrverbot, sondern der Entzug der Fahrerlaubnis. Das heißt, diese ist ganz weg.

Eine neue Fahrerlaubnis darf Dir dann frühestens 6 Monate nach Entzug der Fahrerlaubnis erteilt werden.

Schöne Grüße
TheGrow 

Hallo. 100€ Bußgeld  innerorts.

80 innerorts. + Gebühren etwa knapp 30€ 
Mind. 1 Monat Fahrverbot innerhalb 1 Jahr.
Da dies als A Verstoß gilt  Verwarnung, Empfehlung der Teilnahme an verkehrspsychologischer Beratung.
Rat. Teilnehmen.
Beim nächsten Verstoß ist Führerscheinentzug. 1x A oder 2x B Verstöße Mindestentzug 6 Monate.
Rat= Vorsichtiger fahren.
Für die Zukunft viel Glück und Erfolg  und an die STVO denken. und Handeln.

Bley1914 08.07.2017, 15:56

80 € außerorts. Tippfehler.

0

A-Verstoß in der verlängerten Probezeit Verwarnung & Empfehlung der Teilnahme an verkehrspsychologischer Beratung MPU

Zweiter A-Verstoß in der verlängerten Probezeit Entzug der Fahrerlaubnis dann ist der Schein weg und darf nach der Sperrzeit dann neu gemacht werden also ab zur Fahrschule .

Beim zweiten verstoß wird eine Verwarung ausgesprochen und die Teilnahme an einer Verkehrspsychologischen Beratung empfohlen.

Hierzu gibts auch ne schöne Grafik

Probezeit verkehr - (Strafe, Auto und Motorrad, fahren)

Junge dein ernst, musst aufbauseminar machen und jetzt wieder ein Verstoß fahr doch einfach normal bis du raus aus der Probezeit bist 

Dass die Probezeit auf unendlich verlängert wird . 

Was möchtest Du wissen?