Verstoß gegen das Datenschutzgesetz: Ja oder Nein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also: DU selbst wirst garantiert FRAGEN dürfen! Der Hotelbetreiber bzw. sein Personal sind diejenigen, die den Datenschutz einzuhalten haben. Wenn Du also mal gefragt haben solltest, das Hotelpersonal die Auskunft gegeben haben sollte, und der betroffene Gast darüber sauer sein sollte, wird dieser sich mit dem Hotelpersonal auseinandersetzen müssen.

Andererseits haben Geheimdienste und Polizei sowieso vollen Zugriff (weil für die - offenbar - sowieso keinerlei Gesetze gelten). Als Gast kann man sich daher nicht darauf verlassen, daß ein Besuch geheim bleibt.

Und wenn Du als normaler Besucher einen Gast einfach am Aussehen erkennst oder "versehentlich" beim Anfertigen eines "Urlaubsfotos" den Dich interessierenden Gast mit auf das Bild bekommen hast und dieses im Internet einer Person zugeordnet kriegst, wird kaum jemand groß was unternehmen können - sofern Du dieses nicht angeberisch an die große Glocke hängst. Andererseits: Wirst Du erwischt, kann der mit-fotografierte Gast darauf bestehen, daß Du das Foto löschst. Allerdings muß man sich dazu schon sehr ... blond anstellen.

Redest du von einem Gast? Dann darf der Hotelbetreiber noch nicht einmal darüber reden, ob diese Person überhaupt da war.

Krass. Ja rede ich

0

Was möchtest Du wissen?