Verstoß gegen das BtmG - Brauche Rat!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo AstroWissen

Wie ist das mit dem Führerschein?

gesetzliche Bestimmungen: § 2 Abs. 12 StVG:

"Die Polizei hat Informationen über Tatsachen, die auf nicht nur vorübergehende Mängel hinsichtlich der Eignung oder auf Mängel hinsichtlich der Befähigung einer Person zum Führen von Kraftfahrzeugen schließen lassen, den Fahrerlaubnisbehörden zu übermitteln, soweit dies für die Überprüfung der Eignung oder Befähigung aus der Sicht der übermittelnden Stelle erforderlich ist. Soweit die mitgeteilten Informationen für die Beurteilung der Eignung oder Befähigung nicht erforderlich sind, sind die Unterlagen unverzüglich zu vernichten."

ob die Polizei es meldet oder nicht kann ich nicht wissen, sie müssten es aber schon

Kann ich ihn trotzdem machen oder darf ich den erst mit 21 Jahren machen?

ich denke, du kannst ihn schon machen. und das mit den 21 Jahren ist ein Mythos, das steht in keinem Gesetz

Welche Konsequenzen erwarten mich bei dieser wirklich geringen Menge?

strafrechtlich wird die Anzeige wegen der geringen Menge eingestellt (erst ab 2 gr wird es gefährlich, in einigen Bundesländer ist die Grenze anscheinend sogar noch höher)

führerscheinrechtlich (Verwaltungsakt) wird die Anzeige in deine Fsst-Akte eingetragen (ja, auch wenn du noch gar keinen FS hast kannst du schon eine Akte haben) wenn die Polizei dem Gesetz folgt und es der Fsst meldet.

dann bist du schon einmal gebrandmarkt, das heißt, das Amt kennt dich als Drogenkonsumenten und wird dich im Auge behalten

Es kann Dir passieren, dass Du aufgrund der geringen Menge trotzdem erst eine MPU machen musst bevor Di Deinen FS machen darfst. (Ich mache ein Programm ein Programm zur "Alkoholprävention" an unserem Gymnasium (Mittelfranken/Bayern). Das ist ein "Dreiteiler" mit der Ploizei, dem Jugendbüro und mir als Betroffenem.

Die Aussage des Polizisten ist "O-Ton"!

Norbert

0
@norbert9014

Eine MPU käme hier nur dann in Betracht, wenn der Täter regelmäßigen Konsum einräumt oder sich die Sache im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr zugetragen hat.

0
@skyfly71

Ich wohne in Niedersachsen wo die geringe Menge auf 15 Gramm festgelegt ist, falls das weiter hilft..

0
@AstroWissen

wo die geringe Menge auf 15 Gramm festgelegt ist

15 Gramm???

da hast du dich wohl verhört

0
@norbert9014

Es kann Dir passieren, dass Du aufgrund der geringen Menge trotzdem erst eine MPU machen musst bevor Di Deinen FS machen darfst>

Hallo Norbert

eine MPU nicht, aber ein äG "könnte" (was ich aber auch nicht glaube) in Betracht gezogen werden

0
@AstroWissen

So steht es im Internet auf sämtlichen Seiten

komisch, einmal gesucht und gleich was ganz anderes gefunden

Für das Bundesland Niedersachsen gilt seit nahezu 20 Jahren die Praxis, dass zum Schutz der Volksgesundheit und insbesondere zum Schutz der nachwachsenden Generation das Betäubungsmittelgesetz in vollem Umfang angewandt wird. Also auch in Bereichen bei Drogenbesitz von unter einem Gramm. Es findet auf jeden Fall eine Strafverfolgung statt.

hier kannst du es selber nachlesen

http://www.drug-infopool.de/gesetz/niedersachsen.html

0

bei so wenig wird es oft fallen gelassen, deinen führerschein kannst du machen, ein paar sozi-stunden wenn es hoch kommt

Was möchtest Du wissen?