Verstopfung oder Blinddarm entzündet?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für Blinddarm relativ typisch ist der "Loslass-Schmerz": drauf drücken, plötzlich loslassen. Wenn das dann mehr weh tut als der Druck, kölnnte es Blinddarm sein. Eventuell sind es aber vergrößerte Lymphknoten in der Leiste (Zeichen für eine Infektion). Oder Blähungen?

Klingt schon nach einer Blinddarmentzündung. Die kann ja rein zufällig mit einer Erkältung zusammenfallen - es gibt da keine festen Skripte. Anstatt dir weiter Sorgen zu machen geh lieber zum Arzt und das auch nicht erst nächste Woche. Sollte es ein akuter Blinddarm sein, so ist das Entfernen ein relativ kleiner Eingriff. Sollte er durchbrechen, weil du zu lange überlegst, dann ist Schluss mit Lustig. Und wenn es nicht der Blinddarm ist, dann weißt du immerhin das und kannst beruhigt sein. Gute Besserung!

Versuch dich mal selbst abzutasten. Übe ein wenig Druck auf die rechte Seite des Bauches aus. Sollte das Schmerzen würde ich direkt zum Arzt gehen um das abzuklären. Das würde ich bei den Symptomen sowieso raten. Mit einer Blinddarmentzündung ist nicht zu spaßen. Wenn der Blinddarm platzt kann das sogar ganz böse enden.

Im Zweifelsfall würde ich wirklich zum Arzt bzw. im Ernstfall ins Krankenhaus gehen, wenn der Verdacht auf eine Blinddarmentzündung besteht. Dafür ist der ja da. Denn das hört sich ja schon bedenklich an. Und wir können keinen Rat hier geben, weil wir einerseits - die meisten zumindest - keine Experten sind und andererseits eine "Ferndiagnose" nicht möglich ist. Daher: Lieber den Arzt aufsuchen als im Internet zu suchen, das könnte wirklich schlimm ausgehen sonst! (Eine Blinddarmentzündung kann lebensbedrohlich werden im allerschlimmsten Fall.)

PS: Manche schreiben bei Verdacht auf Blinddarmentzündungen, man solle auf die betroffene Stelle drücken etc. Letztens habe ich einen Kommentar eines Users gelesen, dass man das nicht tun soll, da es so bei einer tatsächlichen Blinddarmentzündung zu einem gefährlichen Durchbruch kommen kann. (Das wollte ich nur schreiben, weil das hier immer wieder geraten wird.) Daher wäre ich vorsichtig! Möchte dich aber auch nicht beunruhigen.

Zum Thema Blinddarmentzündung habe ich auch einen Link gefunden, der weitere Infos liefern könnte: https://faktencheck-gesundheit.de/fakten-zum-gesundheitswesen/interaktive-karten... (ganz nach unten scrollen, da stehen Infos; ersetzt aber natürlich keinesfalls einen Arztbesuch im Zweifelsfall!

Alles Gute!

Anmerkung: Der von mir mitgeschickte Link war ungültig. Hier noch einmal der vollständige Link:

https://faktencheck-gesundheit.de/fakten-zum-gesundheitswesen/interaktive-karten-zu-regionalen-unterschieden/entfernung-des-blinddarms/

Weitere Anmerkung: Im Ernstfall, wenn es z. B. gerade ein Feiertag, Wochenende oder Nacht ist, würde ich den ärztlichen Bereitschaftsdienst anrufen. Da kommt dann - offenbar jederzeit - ein Arzt vorbei. Denn im schlimmsten Fall kann es bei einer (unbehandelten) Blinddarmentzündung zu einem (lebensgefährlichen) Blinddarmdurchbruch kommen.

Ein Zitat dazu von evaness (einer Userin hier auf gutefrage.net):

"Telefon: 19 222 ist die Rettungsleitstelle. Die können Dir die Telefonnummer vom ärztlichen Bereitschaftsdienst in Deiner Stadt sagen. Da anrufen und gleich am Telefon sagen, dass ein Verdacht auf Blinddarmentzündung besteht. Dann kommt ein Arzt zu Dir ins Haus, der Dich sofort untersucht."

(Ich weiß nicht, wo überall diese Telefonnummer gültig ist; ich vermute, in Deutschland. Im Zweifelsfall einfach nach "ärztlicher Bereitschaftsdienst" googlen!)

Was ich außerdem noch sagen möchte: Eine Blinddarmentzündung ist gut behandelbar; daher keine Panik! Wichtig ist aber, sich schnell ärztliche Hilfe zu holen.

0

ab zum doc. ich möchte dir keine angst machen, aber mit einer blinddarmentzündung ist nicht zu spaßen. hast du die schmerzen in der bauchnabelgegend? schmerzt es auch beim anwinkeln des beines? dann spricht einiges für eine appendizitis.

ich ging mit meiner tochter wegen fieber und halsschmerzen, übelkeit zum arzt und es stellte sich heraus, dass es "akuter blinddarm". mit so einer diagnose habe ich nicht gerechnet.

Um den bauchnabel rum habe ich keine schmerzen und beim anwinkeln des beines auch nicht. Hmmm

0

Ferndiagnosen taugen nichts , gehe zu deinem Hausarzt .

Du solltest auf alle Fälle zum Arzt gehen. Mit so etwas sollte nicht gespast werden. Gesundheit ist wichtig.

Was möchtest Du wissen?