Verstopfte oder entzündete Nasen-Nebenhöhlen ohne "merkliche" Beschwerden

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tipps: http://www.gesunde-hausmittel.de/sinusitis-nasennebenhoehlenentzuendung Das heiße und scharfe soll bewirken, daß sich der festsitzende Schleim wieder verflüssigt und ablaufen kann. Zum Blutdruck: Vielleicht ist er geerbt? Solange es Dir nicht schwindlig wird beim Aufstehen etc., ist keine Gefahr. Wenn doch, sollte Dich Dein Arzt darauf behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Die Nasen-Nebenhöhlen können wieder vollständig abheilen, wenn man etwas dagegen tut.
  2. Den zweiten Punkt (heißes+scharfes Trinken) kann ich nicht nachvollziehen, möglicherweise soll es den Schleim lösen.
  3. Zu niedriger Blutdruck ist nicht gefährlich (es sei denn, Du bist Seiltänzer o.ä.), sondern nur unangenehm. Mit Sport und Wechselduschen kannst Du etwas dagegen tun. Kennst Du Nasenduschen? Versuche es mal damit, Dein Problem zu lösen. Gehe aber zusätzlich zu einem Hals-Nasen-Ohrenarzt. Eine Verschleppung dieser Entzündung kann dazu führen, dass sie chronisch wird. Dann wird in manchen Fällen sogar eine Operation nötig.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stresshase
07.10.2011, 15:16

Nasenduschen sind vorsorglich / pflegend super und bei Einsetzen einer Erkrankung sehr gut - bei bereits länger bestehenden Beschwerden aber nicht zu empfehlen. Es bleibt nämlich im Falle von hartnäckig verstopften Nebenhöhlen bzw. Zugängen nach jedem Spülen etwas Flüssigkeit in der Nebenhöhle zurück und bildet dort weiteren Nährboden für die bereits vorhandenen Keime, verschlimmert also die Erkrankung.

0

Was möchtest Du wissen?