Versteuerung von Kapitalanlagen, wer weiss Bescheid?

2 Antworten

Zinsen sind immer mit dem Bruttobetrag anzugeben - wenn überhaupt welche angegeben werden:

Durch die Abgeltungsteuer auf Wertpapiere und der damit einhergehenden Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen hat die Anlage KAP zur Steuererklärung nur noch eine eingeschränkte Bedeutung. Da die Einkommensteuer auf Kapitalerträge durch den Steuerabzug als abgegolten gilt, ist die Abgabe der Anlage KAPin den meisten Fällen nicht mehr erforderlich.

Wenn du z.B. Rentner bist und für dein Einkommen keine oder nur geringe Einkommensteuer anfällt, kannst du die Abgeltungssteuer wieder zurückholen, in diesem Fall musst du die Anlage KAP ausfüllen - die Zinsen werden

Brutto also vor Abzug der Abgeltungssteuer eingetragen

. Die Abgeltungssteuer wird anhand der Steuerbescheinigungen wie eine Steuer-Vorauszahlung behandelt.

Der Bruttozinsertrag wird zu deinem sonstigen steuerpflichtigen Einkommen hinzugerechnet, die Steuern werden berechnet, der bereits gezahlte Betrag wird abgezogen, und der Rest +/- ist das, was nachgezahlt werden muss oder an dich zurücküberwiesen wird.

Versteuerung bei 2. Minijobs?

Hallo zusammen, 

ich habe eine steuerrechtliche Frage. Bevor ich zu einem Steuerberater laufe, vielleicht kann mir ja einer hier eine Auskunft geben. 

Folgendermaßen: 

Ich, Student, 20 Jahre, ledig

Ich habe eine kurzfristige Beschäftigung ausgeübt und meine 70 Tage sind jetzt weg. Daher haben wir jetzt mein Beschäftigungsverhältnis auf 450€ Minijob Basis runtergesetzt. 

Da ich in den nächsten 3 Monaten mehr Geld brauche, habe ich mir jetzt einen 2. Nebenjob gesucht. Bei dem einen werde ich auf jeden Fall die 450€ verdienen. Bei dem 2. werden es auch so 300€. 

Wie stark wird das denn dann versteuert ? 

Und ist das so überhaupt möglich, weil meine 70 Tage ja voll sind? 

Wäre super wenn ihr mir helfen könntet 

...zur Frage

Steuererklärung: was bekomme ich ungefähr zurück?

ich habe noch nie eine Steuererklärung gemacht und würde gerne mal wissen, mit was ich etwa rechnen kann.

ich bin normal angestellt, steuerklasse 1 und habe nur mein normales einkommen.

Sagen wir ich verdiene im Jahr 42.000€ Brutto und zahle demnach ca. 7300 lohnsteuer, 400 Soli und 580 Kirchensteuer.

Absetzten kann ich nach Abzug der 1000€ Pauschale noch 2000€

Mit was kann ich dann etwa rechnen? Mir ist klar dass man das nicht genau sagen kann, aber so ungefähr sollte das doch möglich sein, oder?

Gibt es vielleicht auch einfach eine Faustformel?

...zur Frage

Wie in der Steuererklärung Kapitalerträge von Gemeinschaftskonto angeben?

Hallo, mein Freund und ich haben ein gemeinsames Tagesgeldkonto. Heute kam nun die Steuerbescheinigung und wir wollen jeweils unsere Steuererklärung machen. Es handelt sich um einen mini Zinsertrag von 10€, er hat allerdings keine Kirchensteuer darauf bezahlt (ich bin seit paar Jahren ausgetreten).

Bin mir nun unsicher ob es überhaupt notwendig ist Anlage KAP auszufüllen?? Und selbst wenn wir mehr Zinserträge hätten und es definitiv notwendig wäre, wie ist es in Anlage KAP einzutragen... also müssen beide die Erträge aus der Steuerbescheinigung einfach in die Steuererklärung eintragen oder zur Hälfte teilen oder wie macht mans richtig???

Soll ja bei der Erklärung alles reibungslos ablaufen. Danke im Voraus für Eure Antworten !!!

...zur Frage

Bin seit einem Jahr Rentner und hätte da eine Frage zur Versteuerung?

Hallo,Ich blicke da leider nicht durch. Wann muss ich meine Rente versteuern? Vielleicht habt ihr ja ein Beispiel für ca.1500€ ! Danke

...zur Frage

Anlage KAP (Steuererklärung) - Was muss ich ausfüllen?

Hallo,

mir wurden für das letzte Jahr fast 400 Euro Steuern berechnet auf mein angelegtes Geld. Normalerwiese hätte ich 1300 Euro Zinsen bekommen müssen und es waren dann nur ca. 900 Euro. Meine Bank teilte mir mit, dass ich das nachträglich bei der Einkommenssteuer geltend machen kann und es dann zurück bekomme. Ist der Höchstbetrag von 801 Euro noch aktuell?

Wie fülle ich die Anlage KAP in diesem Fall aus?

Danke vorab!

...zur Frage

Nachhilfe in Rechnung stellen als Student?

Ich bin Student und gebe ab und zu Nachhilfe. Jetzt wurde ich von einer staatlicher Instanz "gebucht", das heißt ich habe bereits Nachhilfeunterricht erteilt und muss diese Leistung in Rechnung stellen, damit mir das anschließend überwiesen wird.

Ich möchte ungern was falsch machen daher folgende Fragen:

Muss ich für sowas ein Gewerbe anmelden (wären weniger als 100 € im Monat) ?? muss ich die Steuer ausweisen ?? ich habe mich hin und her gegoogelt aber keine eindeutige Antwort gefunden. Was müsste sonst alles im Rechnungsschreiben enthalten sein ?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?