Versteigerung von Wohnungseigentum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Falls der Eigentümer der  zu versteigernde Wohnung  Schulden gegenüber der WEG hat, sollte hierfür  ein Titel bestehen und es könnte  evtl auch eine Zwangssicherungshypothek eingetragen werden. Nur als im Grundbuch eingetragener Schuldner oder Rechteinhaber wird man vom Gericht über alle Termine informiert. 

kabbes69 16.08.2017, 11:49

Danke für den Stern :-). Ersetze Schuldner, durch Gläubiger. Weiter ist mir noch die Idee gekommen, (je nach Auslastung des zuständigen Gerichtes), könnte der Verwalter bei bekanntem Aktenzeichen einer Zwangsversteigerung  sich durch ein freundliches Telfongespräch mit   dem Sachbearbeiter bei Gericht evtl in die Informationskette aufnehmen lassen. Ein Anspruch besteht hier (zumindest bei uns) nicht. 

0

Die WEG bzw. der Verwalter kann rückständige Hausgelder als Forderung mit bevorzugtem Rang anmelden. Das war es aber auch schon mit den Sonderrechten.

apt2nowhere 07.08.2017, 19:11

danke für deine schnelle Antwort - aber wie erhält er Kenntnis über die Versteigerung?

weil er es in der Zeitung gelesen hat (ist das seine Aufgabe?)?

aus den Grundbucheinträgen ist -soweit mir bekannt - nicht ersichtlich, wer Verwalter der Wohngemeinschaft ist.

0

frage beim amtsgericht nacht wo was wann versteigert wird?

oder

https://zvg.com/

Was möchtest Du wissen?