Versteht sich das Pfand auf Flaschen und Dosen als Netto oder Brutto?

3 Antworten

Super Frage erstmal, da haben sich bestimmt schon andere Leute den Kopf drüber zerbrochen! Es ist so: Das Pfandgeld, egal ob Einweg- oder Mehrwegpfand, ist weder Brutto noch Netto. Diese 25 cent sind eine Pauschale - eine einmalig vorab festgelegte Geldsumme zur Bezahlung einer Leistung. Wenn du mal genau auf den Kassenzettel schaust, hast du eine Auflistung bei der die Getränke(mit Mwst.) und das Pfandgeld getrennt sind. Vielleicht haben es einige Märkte mit netto oder brutto versehen, weil die Kasse das sonst nicht buchen kann. Jedenfalls darf auf die 25 cent keine Steuer berechnet werden, das wäre ja schon Betrug!

hast Du das denn genau nachgerechnet? Ich denke nämlich das das Pfand von der Umsatzsteuer befreit ist. Also Netto=Brutto

...also, das Kopfzerbrechen haben uns schon andere abgenommen und das Ergebnis in A 149 (8) UStR niedergeschrieben.
 
Da heißt es:
Wird das Pfandgeld für Warenumschließungen dem Abnehmer bei jeder Lieferung berechnet, ist es Teil des Entgelts für die Lieferung. .......Aus Vereinfachungsgründen kann dem Unternehmer auf Antrag auch folgendes Verfahren genehmigt werden: (Es folgen viele Ausnahmen und Rückausnahmen, und es kann auch genau das Gegenteil richtig sein.)
 
FAZIT:
Beide rechnen richtig, wenn sie sich richtig in die Unterfälle des A 149(8) UStR eingeordnet haben.
 
Wie du siehst, ist alles ganz einfach.

Wie viel Steuern muss ich an das Finanzamt abführen?

Guten Morgen zusammen, Ich spiele mit dem Gedanken mich selbstständig zu machen.. Allerdings bin ich noch nicht der Fachmann wenn es um die steuerlichen Abzüge geht und bräuchte mal eure Hilfe bzw. Tipps :)

Folgendes Bsp. mit Bruttopreisen: Firma X nimmt jährlich 120.000€ ein, die jährlichen Lohnkosten belaufen sich auf 12.000€. Also hätte Firma X einen tatsächlichen Kontostand von 108.000€ am Ende des Jahres vorzuweisen... Jetzt meine Frage(n): 1. Welche Steuern kommen alle auf Firma X zu? 2. Die Umsatzsteuer beträgt doch 19% von den 108.000€, richtig? 3. Wie hoch ist die Einkommensteuer und wie berechne ich diese? 4. Kann man in etwa sagen wie hoch der Prozentsatz der gesamten steuerlichen Schuld ist (von den 108.000€)? Und zu guter Letzt, die Abschlussfrage: wie und wovon errechnet man die Gewerbesteuer?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und danke euch schon mal im Voraus und wünsche euch allen einen sonnigen Mittwoch! :)

MfG Mike

...zur Frage

Pizzeria aufmachen mit der Familie?

Hallo liebe Leute liebe Freunde,

Ich möchte bald eine Pizzeria aufmachen und mit der ganzen Familie dort arbeiten. Der Vorbesitzer hat letzte Monat 20000€ Umsatz gemacht.

Ich gehe auch davon aus, dass wir auch zwischen 15000 bis 20000€ Umsatz machen. Natürlich bleibt am Ende nicht 20000€ übrig. Es kommt der Einkauf kosten was 1/3 der Umsatz ausmacht in diesem Fall fast 7000€ ,die Gebühr von Internet Seite in diesem Fall 2400€ , die Miete, Stromkosten usw (1000€) . drauf also man kann klar sagen, dass die Hälfte weg ist. Abgesehen muss man Personal usw. bezahlen. Die Freunde die jetzt denken, dass sie mit diese 20000€ im Monat Millionär werden liegen total falsch.

Kann mir jemand eine Internetseite empfehlen wo ich schauen kann, wie viel Versicherung und Steuer ich im Monat zahlen muss? bzw. sogenannte brutto netto Rechner für selbständige ?

Wird Steuer und Versicherung von den 20000€ berechnet oder nach übliche Geldausgabe vom Laden ? Die übliche Ausgabe der Pizzeria beträgt über 10000€ im Monat. Abgesehen von Personal kosten.

LG und danke im Voraus

...zur Frage

Schmuck online verkaufen als Freiberufler, Nebenberufler oder Kleinunternehmerin?

Hallo Ihr Lieben,

möchte mich demnächst als Freiberufler entfalten und Schmuck über einige Online Portale anbieten. Als alleinerziehende Mutter bin ich leider auf's Wohngeld unteranderem angewiesen. Durch Recherche habe ich herausgefunden das ich am Anfang in etwa 500eur Gewinn im Monat damit erzielen könnte. Das zugewiesene Wohngeld beträgt 470eur. Dieser würde im Falle des obengenannten Gewinns natürlich entfallen.

Nun stellt sich die Frage ob es Steuertechnisch überhaupt Sinn macht damit anzufangen. Denn ich müsste min. 1000-1500eur Gewinn damit erzielen, um das Wohngeld zu kompensieren weil ja einiges an Steuerabgaben davon entfallen würde.

Ich habe Angst damit anzufangen, und nach einigen Monaten verkauft sich nicht mehr viel, das sichere Wohngeld ist aber dann schon weg. Hat jemand einen Tipp für mich was so welche wie ich am besten machen und ob ich es als Freiberuflerin, Kleinunternehmerin oder berufliche Nebentätigkeit hinsichtlich der Abgaben und Steuern anmelde? Arbeite 12 Stunden die Woche (kein Minijob) und habe zwei kleine Kinder wovon eins behidert. Lg Edith

...zur Frage

Ist das Wucher?

Warum kostet der Meerrettich bei LIDL und NETTO 80% mehr als bei Penny Markt?

Ein Glas Meerrettich von Schamel kostete bei Penny Markt 0,77 Euro. Während dessen kostete er bei Lidl schon 1,39 Euro. Penny Markt hat nun auf 0,83 Euro erhöht; bei Lidl und Netto ist man mit 1,49 Euro dabei - gleiche Größe, gleiches Produkt. Warum? Sind nicht alle dieser Lebensmittelketten Discounter?

...zur Frage

Wieviel bleibt mir von 1300 Euro brutto?Bzw.wieviel habe ich netto raus?

Ich lebe mit meiner 6 Jahre alten Tochter und den Vater des Kindes zusammen,wir sind nicht verheiratet und ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch indem man mir sagte das ich 1300 Euro brutto verdienen würde,jetzt ist die Frage wieviel würde das netto ca sein?Ich meine ja es müssten so mindestens 1050 netto sein,mein Freund sagt aber 910 netto,hat er nun recht oder ich?Wie berechnet man das am besten?

...zur Frage

Brutto & Netto wie berechnen?

Wie berechnet man Brutto und Netto? In was wird das angegeben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?