Versteht ein Kleinkind das es eine Schwester bekommt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja klar. Unsere große war 18 Monate  und sie wusste auch was los ist.

Klar fehlt etwas die Vorstellungskraft wenn das Baby da ist, dass dann im Bauch nichts mehr ist. Aber nach zwei Wochen wissen sie nicht mehr wie es ohne das Baby war und sie vergöttern es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unser Sohn war 18 Monate alt als die kleine Schwester kam.

Mein Mann ging nach der Geburt nach Hause um den Sohn zu holen und brachte ihn in  mit in den Gebärsaal. Da zeigten wir im die kleine Schwester. Er klopfte mir auf den Bauch und sagte: "Baby nicht mehr im Bauch". 

 Wir waren völlig verblüfft, wir waren auch wie du nämlich nicht so sicher, wie viel ein Kleinkind mitbekommt und begreift dass ein neues Familienmitglied kommt.

Auch unser Sohn hat sich in der Schwangerschaft sehr für den wachsenden Bauch interessiert und öfters ein paar unsanfte Stösse abbekommen, wenn er auf meinem Schoss sass. Die Zwei haben sich auch richtig witzig Klopfzeichen gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicoleU
31.08.2016, 22:29

Echt jetzt??

"Baby nicht mehr im Bauch"

Meine Tochter war sprachlich sehr begabt und früh. Mit 18 Monaten konnte sie 2-Wort-Sätze!

Ich glaube dir dass er verstanden hat dass das Baby das ist was vorher im Bauch war. Es ist eine sehr gute Leistung von ihm dass er sogar umsetzt dass der Bauch jetzt leer ist.

Aber den Satz hat er bestimmt nicht so sagen können. Solche Aussagen verunsichern andere Mütter.

0

Schaue mal zum Deutschlandfunk. Da gebe mal in die Suchmaske des Browsers ein 

Literatur für junge Leute

Nicht nur zu Deiner Frage wirst Du im sich öffnenden Archiv Buchbesprechungen finden. So brauchst Du nicht einfach in einen Laden ohne gute Beratung gehen. Und Du kannst feststellen,wie groß die Auswahl heute an richtig irren Büchern für kleine Kinder ist. Irre im absolut positiven Sinn. Ich werde da öfter neidisch, dass ich schon groß bin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Bruder und ich sind nur 18 Monate auseinander. Meine Mutter wurde also wieder schwanger als noch kein Jahr alt war. 

Meine Eltern haben mich aber viel in die Schwangerschaft mit eingebunden. Mir erklärt, dass ich ein Geschwisterchen bekomme, dass ich eine große Schwester werde, mit mir Babykataloge durchgesehen, usw. 

Wenn ich mir heute die Videos aus der Zeit ansehen und die Erzählungen von Verwandten höre, würde ich schon sagen, dass ich wusste, was vor sich ging. Dass das Baby im Bauch meiner Mutter war und was das Wort "Schwester/Bruder" bedeutet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kann da schon etwas mit anfangen aber ob sie jetzt genau weis das du ein kleines Mädchen bekommst und sie somit eine Schwester das bezweifel ich 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar versteht sie das - so ein Kind ist ja nicht blöd!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Kleinkinder sind nicht alle gleich weit entwickelt, deshalb denke ich, hier wird niemand beurteilen können inwieweit deine Tochter das genau versteht. In diesem Alter werden das einige Kinder wohl schon in etwa begreifen, andere aber noch nicht. Grundsätzlich ist die Sache für ein Kleinkind aber noch eher abstrakt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere zwei sind 2 Jahre und 1 Tag auseinander. Wir haben drei Geschwisterbücher gekauft:
Unser Baby (Wieso? Weshalb? Warum? junior, Band 12) https://www.amazon.de/dp/3473327417/ref=cm_sw_r_cp_tai_OQhYxbFZWNPK1
und
Wir sind jetzt vier!: Ab 24 Monaten (ministeps Bücher) https://www.amazon.de/dp/3473315818/ref=cm_sw_r_cp_tai_wRhYxbS79RR80
sowie
Hallo, kleiner Bruder https://www.amazon.de/dp/3789163619/ref=cm_sw_r_cp_tai_NWhYxbZ5NDJX9

Das erste ist sehr zu empfehlen, das kuckt sich unsere "große" immer noch gerne an... und ihr Bruder ist nun immerhin schon 13 Monate alt.

Da wird alles gut erklärt, da hatten wir schon das Gefühl, dass sie zu begreifen anfängt, dass sie ein Geschwisterchen bekam.

Das dritte fand ich am zweitbesten, da kommt auch drin vor, dass die Mama ins Krankenhaus muss und ein paar Tage fort ist.

Das zweite ist zwar schöner als das dritte bebildert, aber die Krankenhaus-Sache fehlt und das ist alles zu heile Welt.

Lg
EmmaLyne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheint so als ob sie weiß was los ist. Und wenn ihr viel mit ihr darüber redet ist doch alles gut. Ansonsten gibts auch noch Bilder- oder Vorlesebücher, vielleicht findest du eins das du magst und mit ihr angucken willst.

Da sie so klein ist, solltet ihr sie beim wickeln etc mit einbinden, vllt kann sie dir das Puder reichen etc, oder du nimmst sie beim Stillen zum kuscheln dazu oder bekommt extra Papa-Zeit. Sonst kann es schnell passieren, dass sie eifersüchtig wird, da ja ein Baby sehr viel Aufmerksamkeit von der Mutter braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst ja sicherlich ständig auf deinen Bauch gezeigt haben, deinen Bauch streicheln und ihn positiv "anpreisen" und das dann mit dem Begriff "Schwester" verbunden haben. Aber tatsächlich kann sich dein kleines Kind unter "Schwester" absolut nichts vorstellen, wenn es nicht schon eine Schwester im real life hat. Du könntest auch "Schwanger" sagen, das würde dann den gleichen Effekt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?