Verstehe Skriptsprache nicht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im 3. Semester sollte man eigentlich schon in der Lage sein, für sich entscheiden zu können, ob es an einem selber liegt oder nicht. Wie waren deine Noten bisher in den ersten 2 Semestern? Verstehst du jetzt genauso wenig wie noch im 1. Semester? Die mathematische Schreib- und Denkweise ist nicht jedermanns Sache. Das muss man ganz klar sagen.

Am Anfang eines Mathestudiums sehen die Skripte teilweise wie Chinesisch aus, aber das sollte sich recht schnell legen. Du kriegst im Laufe der Vorlesungen/Übungen beigebracht, was alles bedeutet (sind alles nur Definitionen; gerade in einem Mathestudium wird darauf sehr viel wert gelegt).

Es gibt daher eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder ist ein Mathestudium einfach nichts für dich (wie gesagt gibt es Menschen die nie mir der "Sprache" zurecht kommen werden; das hat wenig mit der Intelligenz zu tun), oder aber du warst die ersten 2 Semester nicht sehr engagiert und hast das Studium schleifen lassen. Dann sehen die Skripte immer noch wie Chinesisch aus.

Das Problem ist:

Dozenten sind aus Russland und können nicht gut deutsch sprechen.

Die deutschen Dozenten die in den ersten beiden Semestern sehr wenig vertreten waren haben nicht mal ein Skript.

Hinzu kommt das ich nur eine Fachhochschulreife habe..d.h. das im 1. Semester eine e Funktion mir bereits Probleme bereitet hat..

Nichts verstehen ist nicht der Fall .. aber danke für deine Antwort war bisschen hilfreich :)

0

Zu jeder Vorlesung gibt es Übungsstunden. Du musst sie halt mal besuchen und den Übungsleiter dort fragen, was die Stellen im Skript bedeuten, die du nicht verstehst.

Nebenbei: Verstehst du unter "Skript" ein Vorlesungsskript (d.h. eine schriftliche Ausarbeitung der Vorlesung) oder eine Skriptsprache zur Programmierung? Wenn letzteres: Wie heißt sie? Es gibt ja schließlich eine ganze Reihe recht verschiedener Skriptsprachen.

Vorlesungsskript.

Und ich glaube ich habe meine Antwort selbst gefunden.

Ich habe Probleme bei einigen Grundregeln die die Folgethemen erschwert verstehen lassen.

Danke für deine ANtwort

0

Wie viele Wochenstunden hattet ihr / habt ihr in eurem ersten Semester?

Ich habe mal gehört, dass man durchschnittlich 20-25 Stunden in der Woche hat. Ich habe nun 34/35 Stunden in der Woche! Ist das für den Anfang nicht zu viel???

...zur Frage

Wie kann ich Konstruktion lernen bzw Technisches Zeichnen?

Guten Tag, ich studiere zurzeit Maschinenbau. Im Fach "Konstruktion" habe ich große Probleme. Das Fach an sich ist nicht schwer aber die ganzen Normen etc zu lernen und zu verstehen ist für mich ein Problem. Vorallem mein Professor liest nur vom Skript ab und schaltet dann direkt auf die nächste Folie.. Kann mir bitte einer Tipps geben , wie ich Konstruktion lernen kann? Ich muss z.B Bauteile nach bestimmten Normen zeichnen können .. Gibt es da Bücher? Wie habt ihr das damals gelernt?

LG

...zur Frage

Ist ein Lehramtsstudium für die Realschule genauso schwer und aufwendig wie ein reines Chemiestudium an einer Universität?

Hallo,

ich studiere Chemie im 2. Semester an einer Universität und bin gar nicht zufrieden. Die Chemie macht mir Spaß aber ich habe sehr viel Mathematik und Phyik. In Mathe bin ich durch die erste Prüfung durchgefallen und in Mathe II verstehe ich nichts, obwohl ich lerne und versuche es macht mir kein Spaß. Ich wusste nicht dass man so viel und so verteft in die Mathematik im Chemiestudium eingehen muss und deswegen überlege ich abzubrechen. Ich habe jeden Tag schlechte Laune seit dem Beginn vom 2. Semester. Deswegen wollte ich Fragen, ob ein Lehramtsstudium für die Realschule Chemie genauso schwer ist und hat man auch so viel Physik und Mathematik wie in der Universität, weil es bringt nicht weiter zu machen wenn es später noch schwieriger wird wenn ich theotetische Chemie hab und des ist nur Mathematik?

Habt ihr einen guten Rat?

...zur Frage

Psychologie: Wechsel von privater Uni (Angewandte Psychologie, 1. Semester) zu öffentlicher Uni (in 2. Semester, Psychologie) möglich / Wo möglich?

Hallo! Ich studiere momentan an einer privaten Universität im 1. Semester "Angewandte Psychologie". Ich würde gerne (wie einige das ja wollen..) an eine öffentliche Uni wechseln, wenn möglich in das 2. Semester.

Meine Fragen wären: Kann ich meine Leistungen nachträglich anrechnen lassen an meiner Wunschuni? (Schreibe Klausuren, wenn Bewerbungsfrist abgelaufen ist..)

Wo werde ich am ehesten angenommen? Hat jemand Erfahrungen gemacht, bzw. kennt jemand jemanden, der jemanden kennt!?

Bin für alle Tipps und Ratschläge dankbar!!!

...zur Frage

Wo kann ich in Berlin ein Praktikum in die Richtung künstliche Intelligenz machen?

Hallo,

kennt jemand Firmen in Berlin, die sich mit künstlicher Intelligenz beschäftigen? Vielleicht auch künstliche Intelligenz in Computerspielen? Ich studiere im 6. Semester angewandte Mathematik in Berlin und suche gerade nach Firmen, in denen ich das 3-monatige Praktikum im 7. Semester machen könnte.

Danke, Chaos

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?