Verstehe meine Freundin nicht,sie macht alle paar Tage Schluss?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi guten Morgen, du hast ja schon ganz viele tolle Antworten bekommen. 

Es kann sein, dass deine Freundin eine psychische Erkrankung hat. Ich habe deine Beschreibung, aber eher so verstanden. 

Du hast dich auf die Beziehung unter der Prämisse eingelassen, dass sich die Freundin hinter allen deinen Interessen und Freunden und Aufgaben, des Wetters und deinen Wünschen ( ich über spitze absichtlich) einordnet. 

Sie ist ein Gegenstand, der genommen wird, wenn D I R danach ist. Das kann mit  einer Freundin gut  funktionieren, die auch so gestrickt ist - wenn ihr dann zeitlich tatsächlich alle vier Wochen zwei Stunden euch Zeit nehmen wollt. 😀 Solch eine Liebe ist bestimmt sehr glücklich. Das meine ich im Ernst. Ich beschreibe hier ganz drastisch deine Vorstellung von einem glücklichen Leben. 

Nur leider ist deine Freundin komplett anders gestrickt, sie will Kontakt und zwar 24/7. Ihre Zusage war damals bereits ein Fehler/ gelogen. Sie begehrt Männer, die Abstand halten  (deshalb der Vergleich mit ihren Ex-Freunden), obwohl sie sich intensive  Nähe wünscht. Unsere Partnerwahl folgt nicht der Logig sondern einem besonderem Muster.

Jetzt nochmals  zu dir  und was du da machst ☺. Du hast Probleme mit der Abgrenzung. Du erklärst und entschuldigst dich  mit deinem guten Herzen. Du sagst, dass das an ihr liegt, weil sie ja auf der ganzen Welt keinen anderen Menschen hat nur dich. 

Sie habe keine Kollegen, Familie, Sozialarbeiter, Nachbarn? Nur dich und sie wird nach dir auch keinen Mann mehr finden....? 

Du merkst, das stimmt so nicht. Nach ihren Freunden kamst du, nach dir kommen andere und zwar solange bis sie ihr Muster der Partnerwahl verändert. 

Du könntest daraus lernen, dass es Menschen gibt, die deiner Forderung zustimmen und sich sagen, das ändere ich mir, wenn er erstmals ja gesagt hat. 

Du bist für dich in der Verantwortung und du hast damals oder hättest, so ein leises ungutes Gefühl haben können, das dieses Mädchen nicht zu dir passt. Glaube nicht, dass sich Menschen deinetwegen verändern, sie tuen es in der Krise für sich und vorher sollst du dich ändern. 

Stelle dir ganz genau vor, was du ihr sagen willst. Bleib bei dir, was willst du? Du bist für dich verantwortlich!  Wer kann dir beistehen/ dich unterstützen? Was musst du nach dem Gespräch alles löschen und wo gehst du vorerst, die nächsten 10 Jahre, nicht mehr hin? 

Ich wünsche dir viel Kraft und ein glückliches Leben 🙏 

Kommentar von ragglan
19.05.2017, 12:41

Sie habe keine Kollegen, Familie, Sozialarbeiter, Nachbarn? Nur dich und sie wird nach dir auch keinen Mann mehr finden....?

Kann doch ein sehr schönes Gefühl sein ... diese Exklusivität ;)

Schöne Antwort. Danke sehr :)

0

Ich erkenne mich in deiner freundin insofern wieder dass sie nicht recht weiß wohin mit all ihrer zeit und ihrem leben und es macht einen dann eifersüchtig wenn der freund so viele hobbies und termine hat und kaum zeit für einen. Im grund bildet man sich ein der freund vernachlässige einen aber eigentlich schmerzt das alles nur so weil man sich selbst vernachlässigt und sein ganzes leben nach jemand anderem ausrichtet. Hätte sie selber viele freunde und hobbies und nen job etc wär es vlt garnicht so schlimm bei euch.

Du kannst ihr das mal vorschlagen, aber wie andere hier auch schon gesagt haben ist es nicht dein bier ob sie sich ändert. Guck einfach darauf was DU willst und was DU evtl bereit wärst zu ändern.

Wär es für dich okay mehr zeit für sie zu haben damit ihr zusammen bleibt?
Willst du unbedingt mit IHR zusammen bleiben oder würdest du dich mit einer freundin wohler fühlen die selber mehr zu tun hat?

Ich würde sagen es gibt drei möglichkeiten:

1) du räumst mehr zeit für sie ein, aber überleg dir sehr gut ob du dich auch damit wohl fühlst
2) du behältst deinen vollen terminkalender und stellst sie vor die wahl- entweder sie hört mit den ausrastern aus oder du bist weg. Kannst ihr ja sagen dass du sie beim nächsten mal schluss machen nicht mehr zrknimmst oder bei der nächsten scherbe selber schluss machst
3) du behältst deinen vollen terminkalender und suchst dir einfach ein mädchen das die gleichen vorstellungen von einer beziehung und gemeinsam verbrachter zeit hat

Ich persönlich würde auch keinen freund wollen der nur am wochenende zeit für mich hat aber ich würde auch einfach mit ihm schluss machen und akzeptieren dass man halt in der hinsicht nicht zueinander passt, anstatt so ein drama zu veranstalten.
Das ist einfach meine eigene sicht der dinge aber es gibt auf jeden fall auch mädchen die so wie du denken und keine von beiden "sorten" ist richtig oder falsch. Weder du noch deine freundin sind richtig oder falsch. Ihr passt nur einfach in der hinsicht nicht zueinander.

Jugendlicher Leichtsinn.. ihr seit aber auch mitten in eurer Pubertät, stimmts ?Anders kann ich dies nach den entnommenen Informationen nicht behaupten. Was das Mädchen angeht - dies hat schon lange nichts mehr mit gesundem Streit zu tun, der einfach bei einer Beziehung dazu gehört. Was dich angeht - laut deinen Aussagen, bist du wohl nicht mehr ganz so sehr von ihr beeidruckt, bzw. fühlst fast bis garkeine Gefühle mehr für Sie. Eine ordentliche, langanhaltende und glückliche Beziehung hat sehr viel mit Reife und gemeinsamen Vorstellungen zutun. Man muss dem Partner über Kompromisse eingehen, natürlich auch umgekehrt. Man muss eine weitsichtige gemeinsame Zukunft untereinander bestimmen. (Was wollen wir später erreichen ?) Verständnis gegenüber dem Partner sollte man haben, man muss bedenken, es sind trotzdem 2 unterschiedliche Menschen, eine Beziehung kann nie “eins“ werden. Es wird immer Meinungsunterschiede und weniger gute Eigenschaften am Partner geben - wichtig ist es diese Unterschiede wahrzunehmen und sich dem auch anzunehmen, um kein “langsames Aufkochen“ der Beziehung zu gewährleisten. Liebe besteht aus weit aus meht als nur aus Küssen, Kuscheln und dem ganzen süßen Zeugs. Wahre Liebe zeigt sich erst in schlechten Zeiten, da ist der Zusammenhalt gefragt - “die Bindung der Liebe“. Mach dir darüber noch keine Gedanken, du bist bestimmt noch sehr jung und hast einen langen (mal mehr, mal weniger) steinigen Weg im Leben vor dir. Es wäre nur ein reiner Zufall (und Schicksal) in so jungen Jahren die Liebe des Lebens zu finden. Man sollte erst einmal ein ganzes Stück erleben und an Erfahrung sammeln, bevor man eine lebenslange Bindung eingeht - wenn dies nicht schon vorher bestimmt war. Fazit: Schieße Sie ruhig in den Wind, sie wird bestimmt auch eines Tages reifer und darüber lachen. Lebe dein Leben, konzentriere dich auf wichtigere Dinge in diesem Lebensabschnitt - erkunde die Welt oder arbeite an deinen Erfolg. Glaub Mir, du wirst es mir danken. ...ach ja, das hätte ich fast vergessen; Du machst dir zu viele Gedanken sonst wärst Du um diese Uhrzeit bereits im Bett.Guten Morgen wünsche ich noch,

Was verbindest du mit deiner Freundin? Warum bist du mit ihr zusammen gekommen?   

Es scheint mir, auf Grund deiner Beschreibung, dass du dir die Freiheit nimmst festzulegen, welches deiner Projekte im Leben gerade wichtig genug ist, dass du dich drum kümmerst. Du nach deinem Lustprinzip lebst. Ist ja nicht wirklich verwerflich ... wenn aber ein anderer Mensch mit Gefühlen dabei von deinem Momentanen Interesse für ihn abhängig ist, durchaus frustrierend. 

Solche Absprachen wie du sie als Bedingung für die Beziehung abverlangt hast, sind unfair und wenn der andere nicht ebenso tickt wie du führt ihn das immer weiter in die Frustration. Gerade wenn bereits auch noch alte Verletzungen am wirken sind und sich dadurch ein gesundes Selbstbewusstsein nicht bilden kann ... die Beziehung zu dir - jedenfalls wie du sie hier kurz anreißt - scheint ihr dabei auch nicht zu helfen, eher im Gegenteil. Wäre sie in sich stark, ihr würdet keine gemeinsame Zeit mehr finden, weil sie einfach auch ihre eigenen Wege gehen kann.  

 Aber so wartet sie ständig auf dich ... bereitet sich vor und freut sich, wenn du sie, statt eine deiner anderen Interessen bevorzugst und dann sagst du ab. Du bist für sie eben so on/off wie sie für dich. Du degradierst sie jedes mal. Möglicherweise ist sie auch ein destruktiver Mensch aber so wie ihr im Augenblick eure Beziehung definiert habt, zerstört ihr euch nur gegenseitig.  

Warum bist du mit ihr zusammen? Weil du annimmst, sie läuft nicht weg und du stehst im Mittelpunkt bei ihr? Sie ist verfügbar ... und du brauchst es nicht sein?

Ich mußte nicht mal die Hälfte des Textes lesen, um Deine Freundin beinahe als Borderliner zu outen, die zweite Hälfte hat es kaum besser gemacht...schaue Dir mal die Symptome an und vergleiche mal kritisch mit dem Bild, welches Du von Deiner Freundin so hast. Ich hatte mehrere Borderline erkrankte Menschen um mich, einige auch sehr nah...da muß man dann durch, wenn man liebt, dabei hoffen, dass es kein böses Ende nimmt.  Es muß natürlich nicht so sein..gibt andere Störungen, aber normal ist es eben nicht..man muß es mögen und wissen, dass es nicht so ernst ist, darf sich aber nicht ein zehntel erlauben...wegstoßen und Verlustangst sind auch nicht leicht unter einen Hut zu bringen...Du brauchst Kraft dazu das auszuhalten...ändern wird es sich nur zeitweise, aber immer wieder passieren..auch ganz unverhofft mit konstruierten Gründen und sogar Beweisen

Kommentar von Stinkekaese123
19.05.2017, 03:26

werde mich mal darüber informieren,danke

0
Kommentar von ragglan
19.05.2017, 12:32

Die Schwierigkeiten allerdings allein auf eine (vermutete) BPS zu fokussieren wäre ein wenig zu einfach. Damit kann sich der FS ganz einfach aus der Verantwortung nehmen an dem was geschieht. Kann gut sein, dass sie ein solcher Mensch ist, dann glaub ich aber eher, dass ein gesunder Mensch ihn einfach hätte stehen lassen und gegangen wäre, ohne zurück zu kommen.   

Es ist leicht die Probleme der anderen zu sehen, dort den Ursprung der Schwierigkeiten auszumachen, weil es so leicht ist, damit sein eigenes Zu tun zu ignorieren, seine eigenen "Störungen" zu übersehen. Es ist dann schlicht eine faule Ausrede.  

Aber es ist nicht ... nie ... verkehrt sich mit dem komplexen Persönlichkeitssystem des gegenüber auseinander zu setzen. 

1

Ich nehme an sie hat deinen Bedingungen nur zugestimmt um dich überhaupt zu bekommen.

Was das genau heißt hat sie nicht begriffen. Erst mit der Zeit wurde ihr klar, dass ihr im Prinzip eine Wochenendbeziehung führt und damit kann sie nicht umgehen.

Normal ist so ein Verhalten sicher nicht. Ich bin mir sicher sie hat Verlustängste. Ich glaube nicht, dass das auf Dauer gutgeht. Dazu seid ihr zu verschieden.

Nun das Verhalten würde wohl jeden nerven. Ich würde ihr mal klar machen was sie da tut. Dann soll sie mal nachdenken.

Vielleicht kriegt sie die Kurve aber das bezweifel ich. Nun ich könnte mit so einem Menschen keine Beziehung führen. Ich vermute das wird noch schlimmer.

Alles Gute

Es ist lang geworden, da hast du Recht! Aber ich antworte nur kurz:

Mach Schluss, denn mit dieser Freundin wirst du nicht glücklich!

Mehr ist dazu nicht zu sagen!

Doch: Eines noch: Hoffentlich tickt deine nächste Freundin anders!

Kommentar von Stinkekaese123
19.05.2017, 03:26

Das Problem ist,dass ich ein leider zu "gutmütiger Mensch" bin und jedesmal,wenn ich endlich mal fest entschlossen bin,mich entgültig zu trennen,sie meine Schwächen ausnutzt und mich wieder mit ihrer "Mitleidsstour "rumkriegt,sie hat nämlich sonst niemanden außer mich und ich habe Angst,wenn ich Schluss mache,sie ein riesiges Loch fällt,ich fühle mich irgendwie deswegen für sie verantwortlich,obwohl ich es nicht bin

1
Kommentar von Blacklight030
19.05.2017, 03:26

Du hast Recht...mit diesen Mädchen wird man nicht glücklich, wenn man es aber mal war...drei Monate etwa halten sie durch, dann beginnt es schleichend....dann gibt es oft ein Problem...eine Art Abhängigkeit...ohne sie wird man dann nämlich auch nicht mehr glücklich...dann sitzt man in der Falle...bis einer es beendet...wie auch immer...auf welche Weise auch immer...man ahnt es kaum, was da so möglich ist...

1

Ihr passt einfach nicht zusammen, das ist das Problem.... Leider.

Was möchtest Du wissen?