Verstehe ich das richtig? - Gewerbesteuer

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

NEIN !!!

Wenn ein Gewerbetreibender einen zu erwartenden Umsatz (nicht Gewinn !) hat, kann er sich von der sonst geltenden Verpflichtung befreien lassen, dass er von den Kunden (meist 19%) MwSt erhebt und diese ans Finanzant abführt. Das ist die Kleinunternehmerregelung.

Gewerbesteuer zahlt ein Betrieb erst ab ca. 100.000,- € Gewinn.

Einkommensteuer zahlst du aber - entsprechend deinem Gesamteinkommen - ab dem ersten Euro.

Und anmelden musst du dein Gewerbe auch, wenn du nur 100 € uim Monat verdienst, denn dem Gewerbeamt ist es egal, ob du Gewinne oder Verluste machst. Nur die Gewinnerzielungsabsicht zählt. Und auch das Finanzamt will am Ende des Jahres belegt haben, wie viel oder wenig du verdienst hast !

Im ersten Satz fehlt leider etwas. Es muss heißen: "einen zuerwartenden Umsatz (nicht Gewinn !) von mehr als 17.500 € hat

0

Bei deinem eingestellten Link geht es um die Berechnung von Mehrwertsteuer, dass ist mit Gewerbesteuer nicht zu verwechseln!

Den Link hast du richtig verstanden, du berechnest keine Mehrwertsteuer kannst aber auch keine gezahlte Vorsteuer in Abzug bringen.

Melden muss du es im Rahmen deiner jährlichen Steuererklärung

Du solltest vernünftig lesen, wenn Du schon liest

Wir kennen in Deutschland verschiedene Steuerarten - was Du meinst, betrifft die Umsatzsteuer und da steht sicher auch nicht Gewinn, sondern Umsatz - aber nur, weil Du u.U. auf Antrag von der Umsatzsteuer befreit bist, heißt das nicht, dass Du keine Einkommensteuer zu entrichten hast

ANMELDEN musst Du Dein Gewerbe aber AUF JEDEN FALL!!!!

unser Steuerrecht ist sehr komplex, suche Dir einen prof. Berater, der Dir sicherlich weiter helfen kann

Genau so ist ist, Brauchst keine Steuern bezahlen, auch keine Einkommenssteuer

Bist Du Dir ganz sicher? Vielen Dank für Deine Hilfe.

0

Das ist völliger Quatsch !

0
@Geochelone

kein Quatsch, was willste bei dem Umsatz denn noch für Steuern bezahlen. Vor allen Dingen wovon, musst auch noch etwas zu beissen haben und vom Umsatz gehen noch die Kosten runter. Null Ahnung du Geomensch

0

Dabei geht es um die Umsatzsteuer! Du musst aber Einkommensteuer bezahlen!

Möglicherweise stimmt das, was DirtyBernd schreibt, da ich mir bei der geringen Höhe Deines Einkommens nicht sicher bin, ob da Einkommensteuer fällig wird. Die Grenze hierfür liegt aber sehr weit unter 17.500 Euro!

0
@gruenkohl27

Der liebe bernd hat recht. Umsatz 17.500 jährlich, ./. Kosten wie raumosten, Vertriebskosten, telefon. Da bleibt doch so schon nichts zum leben übrig

0

das verstehst du ganz richtig!

Blödsinn !

0

Was möchtest Du wissen?