Verstehe ich das richtig? - Biologie

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Dasistsparta2,

Die Eizellen der Frau sind genau so Vielfältig wie die Spermien des Mannes ;)

In jeder Zelle eines Menschen ist ein Chromosomensatz des Vaters und einer der Mutter. In den Keimzellen entstehen durch Mischung der beiden eine unendliche Vielfalt. Bei der Mutter eine unendliche Vielfalt von Eizellen und beim Vater eine unendliche Vielfalt von Spermien.

Kommt ein Spermium und eine Eizelle zusammen kommen ein väterlicher Chromosomensatz gemischt aus einem Oma und einem Opa Chromosomensatz plus ein mütterlicher Chromosomensatz gemischt aus einem Oma und einem Opa Chromosomensatz zusammen.

Und dann ergibt sich nocheinmal Vielfalt dadurch dass unterschiedliche Gene aktiv oder inaktiv sind - dadurch unterscheiden sich sogar eineiige Zwillinge, die ja genau den gleichen Chromosomensatz haben.

LG, Hourriyah

Natürlich. Allerdings musst du bedenken, dass nur ein Spermium die Eizelle befruchtet. Der Anteil von Spermium und Eizelle an der Variationsbreite der Erbinformation ist also exakt gleich.

In der Eizelle steckt wie in jeder anderen Zelle, bzw. in deren Zellkern die DNA. Und die ist immer die gleiche. Also trifft die DNA der Frau auf die des Mannes und legen so die Grundlagen. Wie die Kinder sich entwickeln ist immer unterschiedlich, sonst sähen ja alle Kinder eines Paares gleich aus.

hi Lisa,

ich weiß nicht ob ich dich missverstanden habe, aber für mich klingt der Satz

Und die ist immer die gleiche

so, als ob alle möglichen Eizellen der Frau die gleiche genetische Information hätten. Dem ist aber nicht so, da alle Gameten durch die Meiose entstehen und somit niemals identisch sind...

aber wahrscheinlich weißt du das ja, ich wollte nur ein mögliches Missverständnis (für den Fragesteller) aus dem Weg räumen ;-)

mfg

0
@DrBorrio

Gemeint waren die 46 Chromosomen, mit 22 identischen Paaren. Nur das 23. ist variabel und bestimmt das Geschlecht. Darauf bezog sich mein "immer gleich". Ich hätte mich präziser Ausdrücken können.

0

Das ist korrektm aber die Prägung der Information ist immer etwas anders. Das gilt auch für Spermien. So ist auch keine Rose mit der andern völlig indentisch.

Was möchtest Du wissen?