Verstehe etwas in Chemie nicht, an alle Chemiker hier!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  • Du hast recht, das ist auch seltsam.
  • Gemeint ist offensichtlich, dass Schwefel an der Luft verbrennt, also S + O2 --> SO2 vorweg abläuft. Bloßes Erhitzen reicht dafür natürlich nicht aus.
  • Beachte, dass H2SO3 richtig SCHWEFLIGE SÄURE heißt und was anderes ist als SCHWEFELSÄURE H2SO4. Hier entsteht aber wirklich Schweflige Säure.

Hier stimmt was nicht. Man kann Schwefelpulver nicht so stark erhitzen, dass es mit Wasser reagiert, weil der Schwefel z.B. vorher schmilzt. Gemeint ist wahrscheinlich entzündeter Schwefel, der bildet Schwefeldioxid. Leitet man das in Wasser, entsteht schweflige Säure (nicht Schwefelsäure).

Wir sollten als Hausaufgabe die Reaktionsgleichung von erhitztem Schwefelpulver und Wasser aufschreiben.

Da gibts keine. Entweder verbrennt der Schwefel an der Luft oder, unter Inertbedingungen, verdampft das Wasser.

Da ja daraus Schwefelsäure entsteht

Nö. Stichwort: Bleikammerverfahren.

müsste die Reaktionsgleichung ja so heißen:

H2O + SO2 ---> H2SO3

Dies ist die Bildung von schwefliger Säure.

Aber was ich jetzt nicht verstehe ist, wieso jetzt aus S aufeinmal nach dem erhitzen SO2 geworden ist. Es ist also O2 dazu gekommen, aber wieso oxidiert es überhaupt beim erhitzen ?

Schwefel reagiert mit Luftsauerstoff zu Schwefeldioxid, dieses reagiert mit Wasser zu schwefliger Säure, nicht zu Schwefelsäure (dazu muß der Schwefel nochmal oxidiert werden).

Was möchtest Du wissen?