Verstehe diesen Satz nicht. Was bedeutet dies?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo genkidam,

zunächste eine Unterscheidung:

https://www.panikattacken-selbsthilfe.de/furcht-oder-angst-was-ist-der-unterschied/

Zitat:

Angst ist ein Zustand, bei dem wir ein unangenehmes Gefühl der
Anspannung spüren, wenn wir zum Beispiel an eine Bedrohung denken, die
auf uns zukommen kann bzw. die vor uns liegen könnte.

Bei der Furcht hingegen, handelt es sich um eine starke emotionale Reaktion, auf eine tatsächliche Bedrohung, die wir plötzlich wahrgenommen haben. (Zum Beispiel wenn plötzlich ein Raubtier oder eine gefährliche Giftschlange
vor uns auftaucht).

Beides betrifft aber etwas, was in der Zukunft liegt.

Dein Satz bedeutet dann soviel wie: Ein Psychopath hat auch Angst, genau so viel wie ein gesunder Mensch, aber er kann das nicht auf irgendetwas in der Zukunft beziehen. Er hat einfach Angst, weiß aber nicht, wovor.

Kommentar von genkidama22
17.05.2017, 19:55

Danke für die Unterscheidung. Das ist richtig krass. Die Angst würde einen bestimmt abhalten noch weiter in den Schlamassel zu raten aber Psychopathen können sie nicht deuten.

0

Sorry, falls das falsch ist, aber für mich klingt es so, als würden sie Angst verspüren, aber wenn dann so ein Ereignis ist, diese Angst nicht damit verbinden ich weiß nicht.. z.B. Angst vor Spinnen aber wenn sie eine Spinne sehen haben sie keine Angst weil sie die Verbindung nicht erkennen? Klingt unlogisch deshalb habe ich keine Ahnung ob das stimmt.

Kommentar von genkidama22
17.05.2017, 19:51

Ich würde es eher andersrum tippen. Er hat Angst vor Spinnen aber hat keine Angst in einen Raum voller Spinnen zu gehen. Nur wenn er drinne ist hat er Angst und nicht davor.

1

Heißt, soweit ich es verstanden hab, dass ein Psychopath nicht genau weiß was es tut und die Konsequenzen für die Zukunft auf dem Schirm hat.

Jeder normale Mensch hat Angst vor Konsequenzen, wenn er etwas tut.

Das könnte damit gemeint sein.

Kommentar von genkidama22
17.05.2017, 19:49

Das ist eine gute Erklärung. Etwa wie wenn ein Psychopath sehr große Angst hat ins Gefängnis zu kommen aber dennoch einen Menschen umbringt, um seine Ziele zu erreichen. Obwohl der Mord und das Gefängnis miteinander verbunden sind hat er dennoch keine Angst den Mord zu begehen trotz der allgemeinen Furcht vom Gefängnis.

0

Überleg dir Menschen wie Donald Trump oder evtl. viel passender, was es diese engere Charakterdefizit angeht, Theresa May. Fällt dir was auf?

Kommentar von genkidama22
17.05.2017, 20:07

In der Doku ist auch Donald Trump aufgekommen, der mit bestimmten Kriterien als hochgradig psychopathisch charakterisiert wurde, auf ähnlicher/gleicher ebene wie Hitler. Unter Geschäftsmännern und Bankern sind ebenso sehr viele Psychopathen. Hillary Clinton ist ebenso sehr psychopathisch.

1

Was möchtest Du wissen?