Versteckter Mangel oder arglistige Täuschung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dazu müsste man mehr wissen, z.B. was steht im Kaufvertrag. Steht da vielleicht "....gekauft wie probegefahren" oder "..gekauft wie besehen", dann hat man leider nur sehr wenig Chancen, dem Verkäufer beizukommen.
 

Eine arglistige Täuschung ist es auf jeden Fall, denn immerhin hat der Verkäufer ja durch das von Dir erwähnte Heft davon gewusst. Er kann sich auch nicht mit einem versteckten Mangel herausreden. 
Aber rechtlich kannst Du ihn eben nur festnageln, wenn im Kaufvertrag nicht einer der ober erwähnten Sätze (oder was ähnliches) vereinbart wurde.
 

Ich würde mir aber trotzdem mal eine Auskunft von einem Fachanwalt einholen.

Im Kaufvertrag steht nicht: "...gekauft wie gesehen..." etc. Es ist ein ganz normaler Kaufvertrag, den man in jedem AUtohaus findet. Es sind auch keine Mängel eingetragen, bis auf Kratzer im Lack.

0

Das ist m.E. arglistige Täuschung, wenn er den Hefter bewußt zurückgehalten hat - und nicht etwa aus Schludrigkeit. Nimm Dir einen Anwalt, ohne wirds hier nicht gehen.

ist kein versteckter sondern ein offener Mangel, da er ja bereits bekannt war. Damit ist die Sachlage eindeutig

Autohaus verschweigt Autounfall. Was sind meine Rechte?

Hallo, ich habe letztes Jahr im Februar ein Auto bei einem Autohaus gekauft und finanziert. Ich habe mich dieses Jahr nach einem andern Auto in einem anderen Autohaus umgesehen und wollte meins in Zahlung geben. Die Verkäuferin hat sich mein Auto angesehen und die Fahrzeugidentifikationsnummer in ihr System eingegeben. Dabei wurde ihr aufgelistet, dass mein Auto unzählige Mal in der Werkstatt war und zudem einen Unfall und einen Motorschaden hatte. Mir wurde das Auto aber als unfallfrei verkauft. Ich habe nachgefragt und der Verkäufer, der mir das Auto damals verkauft hatte, wusste davon nichts. (Er hätte auch einfach im System nachschauen können, was er nach meinem Besuch auch getan hat, also hätte er es vor dem Verkauf ganz leicht rausfinden können.) Nun meine Frage: Welche Rechte habe ich? Kann ich das Auto zurückgeben? Oder kann ich eine Summe zurück verlangen? In meinem Augen ist es eigentlich schon Betrug, wenn nicht sogar arglistige Täuschung, oder? Wenn ich gewusst hätte, dass das Auto einen Unfall hatte, hätte ich es gar nicht gekauft und erst recht nicht für diesen teuren Preis den ich damals bezahlt hab.

...zur Frage

Rechtslage bei verschwiegenem Mangel nach Tüvabnahme (beim Autokauf)

Guten Abend,

ich habe mir neulich einen Wagen bei einem privaten Anbieter mit 2 Jahren Tüv gekauft. Jedoch bin ich zuhause angekommen und es hat sich ein sehr großer Ölverlust herausgestellt an der Antriebswelle. Im Tüvbericht ist nur darauf hingewiesen worden, dass der Motor und Antriebswelle leicht am schwitzen sind, mehr aber nicht.

Ich möchte nun gerne einmal wissen, wie dabei die Rechtslage ist! Kann man sowas als arglistige Täuschung sehen ? Da der Wagen ja durch den Tüv gekommen ist, jedoch trotzdem massig an Öl verliert. ?!

Bei genaueren Fragen einfach fragen !! Würde mich über Antworten sehr freuen.

mfG

Chris

...zur Frage

Privater Autoverkauf, hafte ich für Mangel(hoher Ölverbrauch)?

hallo, kurze vorgeschichte mitte februar 2015 habe ich ein günstiges auto gekauft bj 1999 mit neuem tüv und alles soweit inordnung, ich habe das auto nur in der stadt gefahren ca 2000km weit ich musste nie öl nachfüllen die öllampe hatte auch nie gelöchtet...anfang oktober habe ich dieses auto weiterverkauft da mir der unterhalt doch zu teuer war und mir ein kleinwagen besser liegt... nun habe ich das auto wie gesagt anfang september privat verkauft sachmängelhaftung usw wurden natürlich ausgeschlossen. jetzt 6 wochen später hat mich der käufer informiert das er ständig öl nachfüllen müsse(alle paar 100km) würde die öllampe leuchten und ich ihm den mangel verschwiegen hätte und dies eine arglistige täuschung sei... hätte ich davon gewusst hätte ich das natürlich gesagt, aber mir war dieser mangel absolut nicht bekannt und wahrscheinlich auch nicht vorhanden, da wie gesagt bei mir das problem nicht auftrat...dazu muss ich noch sagen das der käufer einen wagen mit anhängerkupplung gesucht hat...nun vermute ich das er mit einem schweren anhänger vielleicht den mangel selbst verursacht hat ? aber wie sieht es rechtlich aus, da mir der käufer mit einem anwalt gedroht hat? arglistige täuschung wäre ja wenn ich das fahrzeug bewusst mit dem schaden verkauft habe? dies habe ich aber nicht, da ich ja wie gesagt nichts von dem schaden wusste bzw der mangel beim verkauf nicht vorhanden war...

...zur Frage

arglistige Täuschung vor Gericht, welche Strafe?

Was gibt es als Strafe bei Täuschung vor Gericht? Z.b. wenn im klageantrag eine person als Geschäftsführer deklariert wird, vor Gericht dieses als versehen dargestellt wird, damit dieser eine aussage tätigen kann. Er aber in Wirklichkeit doch geschaftsf. ist?

...zur Frage

Auto mit LPG Gasanlage, wie viel KM damit fahren?

Habe vor kurzem ein Auto mit LPG Gasanlage (Mazda 323F, Bj. 2001, 72 PS, 1.4). Ich wollte mal wissen, ab welcher Strecke ihr auf Autogas umstellt. Wenn ich "nur" 30 Killometer zur Arbeit fahre (je hin und zurück), lohnt es sich mit Benzin oder Autogas zu fahren? Jemand hat mir heute erzählt, dass man die Ventile beschädigt, die Strecke sei zu kurz. Stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?