"versteckter Kater" - nach Einzug / Umzug

6 Antworten

Das ist unter den Bedingungen ein völlig normales Verhalten. Das kann bis zu einem halben Jahr dauern bis er sich wirklich eingewöhnt und merkt das er sicher ist. Ich habe drei Katzen und eine davon aus dem Tierheim. Die wurde mir als "schüchtern" vermittelt und die lässt sich seit 3 Jahren nicht anfassen. Das ist einfach so. Nicht jede Katze sitzt bei einem schnurrend auf dem Schoß. Ich würde ihm auf keinen Fall auf dem Pelz rücken und am besten komplett in Ruhe lassen. Nicht ständig ins Versteck reingucken oder hinein greifen. Der kommt von selbst.

2

Okay und danke, ich suche jetzt nicht mehr sein Versteck auf (reingreifen geht sowieso gar nicht, die allerletzte Ecke unter einem massiven Eichenschreibtisch ist sein "Versteck".) und hoffe, er kommt auch am Tage bald ´raus! Mein "ich will ihn liebhaben-Kater" wurde mir als "Schmusekater" vermittelt, der sich auch sehr gerne das Fell bürsten lassen will, und ich denke, ihm fehlen die Schmuseeinheiten, die ich ihm soooooo gerne geben würde!

0
2

Nach gut 4 Wochen ist er jetzt aufgetaucht, verspielt und verschmust! Danke!!! Der Neu-Zugang-Kater und ich werden ein Team!

1

Zusätzlich zu den anderen Vorschlägen würde ich noch versuchen, ihm in der Wohnung mehrere Versteckmöglichkeiten zu schaffen, dass er immer etwas in der Nähe hat, wo er sich im Notfall verstecken kann. Das könnten z.B. etwas größere Pappkartons mit einem Loch als Eingang sein. Wenn er diese akzeptiert, ist es wichtig, dass du so tust, als wäre er komplett verschwunden, sobald er in einer solchen Höhle ist und ihn dann auch nicht mehr anschaust oder versuchst, darin anzufassen. Dadurch lernt er, dass er dort wirklich in Sicherheit ist und es fällt im evtl leichter, Vertrauen zu fassen.

2

Danke! Versteckmöglichkeiten gibt es hier reichlich! Er hat schon mehrere gefunden und genutzt, aber, nun ist sein Lieblingsversteck unter dem riesigen Eichenholzschreibtisch gaaaaanz hinten. Ich lasse ihn in Ruhe und warte ....

0
35
@Astromea

Da ist es eben ganz besonders sicher, das hat er gut erkannt ;) Dann noch viel Geduld und viel Erfolg!

1
2
@notextor0101

Danke! Jetzt ist er herausgekommen und sehr verschmust bei mir! Ich freue mich!

0

Das arme Katerchen ist total verschreckt - bei Menschen würde man das evtl. als Trauma bezeichnen! Ich denke, das Einzige und Beste was Du machen kannst ist, ihm Zeit zu lassen, dass er Vertrauen zu Dir fassen und aufbauen kann! Armer kleiner Kater... :'( Tut mir richtig leid! Zeig ihm, dass er bei Dir keine Angst haben muss und Du ihn beschützt, aber bedränge ihn nicht. Am besten ist es, wenn Du sanftmütig zu ihm sprichst, er dadurch auch Deine Stimme kennenlernt - und bitte NICHT vor sein "Versteck" gehen! Die Tatsache, das er ja doch "heimlich" futtert zeigt, dass er einfach nur Angst hat und sehr vorsichtig ist! Gib ihm und auch Dir Zeit, bedränge ihn nicht - er scheint wirklich traumatisiert zu sein! :( Da brauchst Du jetzt einfach nur viel Geduld. Ich hoffe und wünsche, dass er möglichst bald Vertrauen zu Dir findet, so dass er sich dann gern zu Dir begibt und sein "neues stressfreies Zuhause" genießen kann! Alles Gute und ganz liebe Grüße Heidrun

2

Danke, ich bleibe geduldig und hoffe, der kleine Kerl lässt sich bald durch mich verwöhnen ;-)

0
2
@Astromea

Nun ist er, der Neuzugang-Kater, aufgetaucht und sofort sehr verschmust! Wir gewöhnen uns jetzt aneinander! Danke!

0
2
@Astromea

Ich bin sehr glücklich über und mit ihm!! Danke für den Zuspruch!!

0

Zusammenführung von Katze und Kater?

Meine zwei jährige Katze (genau 26 Monate) zeigt Anzeichen, das sie dringend einen Spielgefährten möchte. Meine Tierärtzin hat mir empfohlen, einen kastrierten Kater etwa in ihrem Alter zu nehmen.

Nun kann ich Samstag einen einjährigen, kastrierten Kater abholen (genau 13 Monate).

Charakterlich passen die beiden laut Beschreibung super zusammen.

Habt ihr Ideen/Tricks/Erfahrungen, wie ich die beiden am besten und angenehmsten zusammenführen kann?! Ich muss dazu sagen, meine Katze hat die Katze meiner Nachbarin schon mal auf dem Hausflur getroffen, hat weder gefaucht noch sonst was, nur beschnuffelt. Das war schon mal ein positives Ereignis und vielleicht ein Zeichen, das sie anderen Katzen gegenüber offen ist. Mit dem kleinen Hund meiner Eltern kommt sie auch klar.

Danke für eure Hilfe und Tipps! :)

...zur Frage

Zweite Katze holen was muss ich beachten?

Hallo zusammen :)

wir haben einen fast 2 Jahre alten Kater (reine Wohnungshaltung) wir möchten ihm jetzt gerne einen Spielgefährten holen :) Was sollen wir dabei beachten? Katze oder Kater? älter oder jünger? würde auch ein Katzenbaby gehen?

Infos zu unserem Kater: fast 2 Jahre, kastriert, pflegeleicht, lieb und verschmust. Kratzen und beißen tut er nicht. Wenn bei Familienbesuch ein kleiner Hund mitgebracht wurde hat er sich zwar ein bisschen zurückgezogen aber ihn nie angegriffen oder so, nur immer in Beobachtung gehabt ;)

Also ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben :)

...zur Frage

Kastrierter Kater oder weibliche Katze (äußeres Erscheinungsmerkmal)?

Wie kann ich herausfinden, ob die Katze, die nachts immer durch meinen Garten schleicht, ein kastrierter Kater oder eine weibliche Katze ist ?

...zur Frage

Welche Gefahren lauern Nachts für die Katze, wenn sie draußen ist?

Welche Gefahren lauern nachts draußen für einen Kater, die tagsüber nicht sind, bzw. Umgekehrt: welche Gefahren gibt es tagsüber die es nachts nicht gibt? Danke für Antworten :o)

...zur Frage

Unkastrierte Katze zu kastriertem Kater?

Wir haben seit 4 Monaten einen 7 jährigen Kater. Er wurde von uns kurz nach der Ankunft kastriert und seitdem ist er sehr anhänglich und verspielt.  Wir möchten ihm eine Spielgefährtin besorgen da er nicht alleine sein soll während wir arbeiten. Wir wissen nicht wie er auf eine weitere Katze reagieren wird weil der Vorbesitzer keinerlei Erfahrung damit gemacht hat.  Nun ist die  Frage ob es eine junge oder eher eine gleichartige Katze sein soll. Wird es Probleme geben beim Zusammentreffen mit einer (noch)  nicht kastrierten Katze? Sollte man sie erstmal trennen? 

Danke für die Tipps

...zur Frage

Katzenzusammenführung, Kater nachts weiter wegsperren?

Wir haben vor etwas mehr als 2 Wochen 2 Kater zu unserer alten katze geholt. Zunächst hatten wir die Tür zu dem separaten Raum geschlossen, dann nur eine Gittertür zwischen der Katze und den Katern. Futter würde immer vor dem Gitter gegeben. Nun waren die Jungs schon mal draußen und haben die Wohnung erkundet. Auch das Mädel war schon in dem Zimmer der Jungs. Leider faucht und brummt unsere Katze die Jungs an, wenn sie in der Nähe sind. Sie schlägt auch nach Ihnen und läuft etwas hinter ihnen her. Sie scheint mir recht aggressiv. Nun sperren wir die Jungs nach ca 2 Std wieder in ihren Raum (mit Gittertür). Wie lange sollen wir das noch machen? Oder sollen wir die beiden nicht mehr wegsperren? Was ist wenn schlimmeres passiert und wir es nicht mitbekommen?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Urlaub und Umzug im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?