"Versteckte" Must-Sees in London?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,


Reiseführer London: Richtig reisen London von DuMont

Ich empfehle auch einen Musical-, Theater- oder Kinobesuch.

Oft sind schon allein die Theater, in denen die Musicals aufgeführt werden, sehenswert.



(london-musical-karten.de/?gclid=CICWt-CN-bsCFcud3godrjwA2Q)

Weniger bekannte Sehenswürdigkeiten in London sind z.B.



die Gräber Prostituierter aus dem Mittelalter, der Haustier-Friedhof im Hyde Park, St Mary’s Secret Garden, Spa London, Chilsehurst Caves, Dennis Severs'

House.



Diese und viele mehr findest du, wenn du



bei Google - unknown London sights eingibst und den Links, z.B. diesen hier, folgst:



- theguardian.com/travel/2008/nov/19/london-uk-hidden



- secret-london.co.uk/Welcome.html


Essen:



Meine Freundin inicio empfiehlt hier immer:



Peking Ente im "Golden Dragon" in Soho



(goldendragonlondon.com/)



Wenn du in London mal Lust auf echte deutsche Brat- / Currywurst hast:



In London Soho, in der Nähe des Charing Cross Station, gibt es



das Restaurant Herman ze German (geführt von 2 Deutschen),



in dem man echte deutsche Brat- und Currywurst mit Pommes usw. bekommt.



tripadvisor.de/Restaurant_Review-g186338-d1955029-Reviews-Herman_ze_German-London_England.html



- Gewöhnungsbedürftig: Baked Beans (weiße Bohnen in Tomatensoße) zum Frühstück!, Marmite (wikipedia) als Brotaufstrich



- Britisches National Fast Food: Fish and Chips; Achtung: wird mit vinegar (= Essig),



im Restaurant auch mit mashed peas (= Erbsenpüree) serviert!



- Unbedingt zum Nachmittagstee probieren: Scones mit clotted cream



----------


Für den Föhn oder andere Elektrogeräte, solltest du einen Adapter für engl. Steckdosen mitnehmen, da es in England 3-polige Steckdosen (mit 3 Löchern ; erhältlich in Baumärkten, im Elektrofachhandel, über das Internet) gibt, in die 'deutsche' Stecker nicht reinpassen.



--------------------------



Und nicht vergessen, dass England zwar zur EU, nicht aber zur europäischen Währungsunion gehört. Deshalb bezahlt man dort mit brit. Pfund.



Besorge dir eine Postbank-Sparcard. Damit kann man am Automaten im Ausland bis zu 10 x pro Jahr kostenlos Geld abheben. Ab dem 11. Mal wird eine Auslandsgebühr v. €5,50 je Auszahlung fällig.



Weitere Vorteile:



- günstigerer Wechselkurs als beim Umtausch von Bargeld



- das Guthaben kann einfach per Überweisung aufgefüllt werden



Ansonsten kann man Geld mit einer EC Karte am Automaten abheben. Meist kostet das eine Auslandsgebühr von €5.



Für die öffentlichen Verkehrsmittel in London empfehle ich eine Oyster Card, eine wieder aufladbare Smartcard, mit der man nur das gelbe Einlesegerät berühren muss, um Zutritt zur U-Bahn (Tube, Underground), zum Bus oder anderen Transportmitteln zu erhalten. Von dem vorab aufgeladenen Guthaben wird der jeweilige Fahrpreis – es wird automatisch der günstigste Tarif auf alle Fahrten an einem Tag berechnet - für beliebig viele Fahrten innerhalb von 24 Stunden (4:30 Uhr - 4:30 Uhr) abgezogen. Das ist immer preiswerter als Papiertickets zu lösen.



Diese und weitere Informationen - auch die Preise, Zonen, Streckennetz, Verkaufsstellen usw. – findest du z.B. unter folgendem Link:



visitlondon.com/de/reiseinformationen/fortbewegung/oyster-cards-und-travelcards





:-) AstridDerPu




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessi270999
21.02.2016, 22:24

Vielen Lieben Dank für die ausführliche Antwort. Sind einige Dinge dabei, ich ich mal recherchieren werde :)

0

Geheimtipp : Ich habe gehört, dass es dort ein Restaurant mit Frühstücksflocken gibt(eine sehr große Auswahl)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?