Verstärker schaltet ständig auf protect..?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Laut deiner Daten gehe ich davon aus, daß du den Subwoofer gebrückt an der 4 Kanal Endstufe betreibst.

Bei einer Brückenschaltung "sieht" jede Seite der Brücke (Kanal) die halbe Impedanz des angeschlossenen Lautsprechers. Bei einem 4 Ohm Subwoofer also 2 Ohm.

Die Endstufe ist nicht als 2 Ohm stabil ausgezeichnet und bei dieser zu niedrigen Last entsteht zu viel Hitze an den Transistoren welche die Endstufe dann in den Protect gehen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Trabzonlu6161 09.07.2016, 11:36

Fazit?

0
Thorsten667 09.07.2016, 13:20
@Trabzonlu6161

Subwoofer also mit seinen 4 Ohm nur an einen Einzelkanal anschliessen oder passendere Endstufe hernehmen - zB. Monoblock.

0

Watt ist nicht das einzige. Kannst du Verstärker und Sub mal verlinken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Trabzonlu6161 09.07.2016, 00:01

Verstärker: 

http://amp-performance.de/148-crunch-power-one-x4150..

Für den woofer hab ich kein link gefunden aber hier die daten:

Subwoofer:

Belastbarkeit : 1500Watt maximal 

Belastbarkeit : 750Watt RMS 

Kennschalldruck 94dB 

Impedanz 4 Ohm 

Frequenzbereich 24Hz - 700Hz 

0
Monster1965 09.07.2016, 00:17
@Trabzonlu6161

Ok, danke. Ein Sub mit 750 Watt an 4 Ohm. Der Verstärker hat maximal 286 Watt an 4 Ohm. Und auch das nur, wenn du den Sub an Kanal 1 und gebrückt angeschlossen hast.

Das ist nur ca. ein Drittel der Leistung. Wenn du jetzt ein wenig mehr aufdrehst, kann dadurch der Protect rein gehen. Mit etwas Reserve sollte die Endstufe ca. 900 Watt RMS an 4 Ohm haben. Oder eben, du drehst leiser.

0
Trabzonlu6161 09.07.2016, 09:49
@Monster1965

Danke für die schnellen antworten erstmal. Ich habe es genau auf kanal 1 gebrückt angeschlossen, und richtig sobald ich etwas aufdrehe geht es auf protect. Bloß was meinst du denn mit reserve?

0

Was möchtest Du wissen?