Verständnisfrage zur ungleichmäßig beschleunigten Bewegung, wieso a/2?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zeichne ein v- t Diagramm. Die Fläche unter der Kurve ist der zurückgelegte Weg. Das v - t Diagramm einer gleichmäßigen Beschleunigung von 0 bis v ist ein Dreieck. Die Fläche dieses Dreiecks ist dann

s = 1/2 * t * v(end)

=> s = 1/2 * t * a * t

=> s = 1/2 * a * t^2.

habs endlich gerafft, danke. erstellt man ein v (t) diagramm+ tabelle, zählt man dann die karos in dem dreieck von t= 0-5 sek. kommt man auf den selben wert in der tabelle.

0

Bei konstanter Geschw. v gilt s = vt. Bei konstanter Beschleunigung nimmt die Geschw. gleichmäßig von 0 bis v zu, ist also im Mittel ½v, also ist s = ½vt. Wenn man jetzt v = at einsetzt . . . .

Was möchtest Du wissen?