Verständnisfrage zum Film "Saw" (ja, ernsthaft)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich finde allein schon interessant, dass du davon ausgehst, dass Jigsaw fair spielt.

Es ist eine zusätzliche, psychologische Folter, als ihm klar wird, dass er sich hätte retten KÖNNEN, wenn er nicht so panisch reagiert hätte. Das ist der ganze Sinn.

H0RUS 24.08.2012, 00:28

Klingt auch durchaus plausibel. Aber auch hier wieder das Problem: Es wäre ja durchaus möglich gewesen, dass der Schlüssel nicht hinuntergespült worden wäre und der unwahrscheinlichste Fall wäre das auch nicht. Das Jigsaw "fair" spielt sei mal dahingestellt allerdings räumt er eigentlich jedem zumindest eine Chance ein zu "gewinnen". Wenn Adams Chance der Schlüssel war, was wäre, wenn er ihn also behalten hätte?

0
seirios 24.08.2012, 03:29
@H0RUS

Dann hätte er Glück gehabt, richtig. Aber vermutlich ging er eben davon aus, dass es höchst unwahrscheinlich ist, dass jemand, der unter Wasser auftaucht, NICHT panisch um sich schlägt und sofort genug Orientierung hat, nach einem Schlüssel zu greifen, von dessen Existenz er vorher nichts wusste.

0
H0RUS 24.08.2012, 11:01
@seirios

ist vermutlich die sinnvollste Erklärung, auch wenn es meiner Meinung nach nicht so richtig ins Konzept des Films passt.

0
H0RUS 24.08.2012, 11:01
@seirios

ist vermutlich die sinnvollste Erklärung, auch wenn es meiner Meinung nach nicht so richtig ins Konzept des Films passt.

0

Die Spiele sollen ja fair sein und jeder soll seine Chance bekommen. Daher soll auch Adam seine Chance haben, dass er sich befreien kann und eben nicht getötet wird. Wie John (Jigsaw) ja aber in Saw V sagt, ist das menschliche Verhalten nur all zu leicht zu erkennen (sorry, selbst ich weiß den genauen Wortlaut nicht mehr) und somit ist nichts dem Zufall überlassen. Ihm war also klar, dass Adam den Schlüssel verlieren wird, gab ihm aber die Chance. Daher war ihm zu 90% klar, dass es so kommen wird. Er kann aber später immer noch sagen, dass Adam eine Chance hatte, eine kleine, aber sie war da.

Ich bin mir nicht sicher ob ich das treffe was du meinst. Aber Jigsaw will, das der in der Badewanne nicht reagiert, sonder überlegt bevor er reagiert. Die Fallen sind so gebaut, das das "Testobjekt" durch seine instinktive Handlung, in diesem Falle nach Luft schnappen, sich dem grausamen Tod aussetzt. Diese gut durchdachte Art der Fallen nimmt mmn zum Ende der Filmreihe ab. Der erste Teil ist, was die Fallen betrifft, der Beste, mmn.

H0RUS 24.08.2012, 00:20

Durchaus plausibel, aber was wäre denn, wenn er den Schlüssel nicht hinuntergespült hätte? (wäre vielleicht auch die treffendere Frage gewesen)

0

Ich versuche mir grad den Film ins Gedächnis zu rufen, wobei - war Adam nicht nur ein unwissender Teil von Jigsaws Spiel, welches er eigentlich nur mit Dr. Gordon spielte?

Was möchtest Du wissen?