Verständnisfrage : Waisenhaus oder Kinderheim?

2 Antworten

Eine Waise sein, bedeutet, keine Eltern mehr zu haben. Eigentlich bedeutet es immer, dass die Eltern tot sind.

Es gibt auch andere GRünde, warum ein Kind in einem Kinderheim lebt. Das kann z.B. auch nur vorübergehend sein, wenn die Eltern schwer krank sind und sich erstmal um sich selbst (oder um GEschwister, Großeltern...) kümmern müssen, oder bei Gewalterfahrungen in der Familie oder Suchtproblematiken etc. Es heißt jedenfalls nicht, dass die Eltrn tot sind und auch nicht, dass die Kinder nie wieder in diese Familie zurückkehren. Kinderheime können auch nur für einen bestimmten Zeitraum die Kinder aufnehmen.

Übrigens wirft die Googlesuche nach wie vor Waisenhäuser raus. Aber vermutlich hast du recht, dass keine mehr neu gegründet werden und jedes Waisenhaus eigentlich mittlerweile ein Kinderheim ist. Es spielt schließlich eher keine Rolle mehr aus welchem Grund ein Kind in dieser Institution landet.

0

Könnte man so sagen, da im Waisenhaus früher nur Kinder gelandet sind, die keine Eltern mehr hatten. Aber heute kommen auch Kinder von Eltern ins Heim, die mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind.

Was möchtest Du wissen?