Verständigungsfehler für das Vorstellungsgespräch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Soll heißen:
Alle Bewerbungsunterlagen in gedruckter Papierform mitbringen. Natürlich in bester Qualität, geordnet und ohne Faltkanten. Keine losen Blätter, keine Folien. Alles in einer präsentablen Mappe. Nicht in einem Rucksack oder Tasche im Gespräch liegen lassen und darauf warten das die Unterlagen angesprochen werden. Reinkommen und Mappe auf'n Tisch. Die wollen sehen, ob du deine Unterlagen vorbereitet hast, und auch wie.

Wenn das Portfoluo gerne in digitaler Form gewünscht ist, dann ist die beste Art diese auf einen mitgebrachten Tablet zu präsentieren. Aber nicht jeder hat eins, dann packst du dein 'best of the best' auf einen USB Stick. Der sollte selbstredend ausschließlich nur mit deinem Portfolio bestückt sein. Also keine andere Dateien oder unübersichrliche Ordnerstrukturen.

Ein Tipp noch zur Reihenfolge:
Zu erst das Beste, der Wow Effekt. Dann alle anderen beste Werke uns das wichtigste, der Schluss. Das letzte Bild​ muss denen vom Hocker hauen. Das beste aller beste von allen. Meist bleibt das Bild im weiteren Gespräch offen und bleibt im Gedächtnis.

Und wenn die schreiben: gerne Erweitern, dann sind die schon ganz gierig auf mehr. Also Pluspunkte sammeln und denen Futter geben.

Viel Eefolg. Zeig denen die Sicht aus deiner Perspektive :)

Hi,

Ich verstehe das so: Du bringst Deine Bewerbungsmappe inklusive Anschreiben als Ausdruck mit. Außerdem bringst Du die eingereichten Arbeitsproben mit als Portfolio. Das kann auch in digitaler Form sein und das darfst Du auch noch mal ergänzen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

VG Yoriika

Was möchtest Du wissen?