Verspottet Deutschland die Ukraine mit der Lieferung von 5.000 Signalhelmen?

11 Antworten

Hallo,

wenn ich hier so einige Beiträge lese, kommt mir das Gefühl hoch, das es einige gibt, die unbedingt einen Krieg herbei sehnen.

Deutschland hat in den letzten Jahrzehnten viel Leid über diese Regionen gebracht, deshalb ist diese Haltung zu respektieren.

Aber, vermutlich wird es sehr schwer sich daraus zu halten.

Gruß

Woher ich das weiß:Recherche

Man sollte nicht nur durchs Fenster schauen sondern mal den Kopf rausstrecken - dann sieht man mehr:

Die Ukraine hat ausdrücklich um Unterstützung in Form von Ausrüstung, genauer gesagt Schutzhelmen und -Westen, GEBETEN.

Natürlich hat man auch Waffen gefordert, diese Art "Export" hat unsere Ampelkoalition allerdings jüngst ausgeschlossen - nicht zuletzt auch mit breiter Unterstützung der Bevölkerung, vermutlich eben jener Personen, die sich jetzt darüber lustig machen.

Ist natürlich für Medien weit interessanter wenn man diesen Punkt ignoriert und stattdessen alles als Witz hinstellt.

Der einzige Witz wäre wohl, dass wir, selbst wenn wir es wollten, überhaupt nicht in der Lage wären, Waffen oder andere Ausrüstung zu liefern, ohne unsere eigene Truppe damit vollständig handlungsunfähig zu machen.

nein. Sie haben um die Lieferung gebeten. Allerdings auch um Schutzwesten und eine höhere Menge. Vielleicht gibt es ja noch eine Nachlieferung.

Sie haben in erster Linie um Waffen gebeten.

0
@Sterntaler927

Und? Ich bitte auch um einen Ferari und erhalte nur das Benzin. Verspottet mich der Geber, nur weil er einen (unsinnigen) Wunsch nicht erfüllen will?

0
@schorle22

Unsinnig ist Dein Vergleich, sorry. Im übrigen habe ich mir lediglich erlaubt, auf die Fragestellung einzugehen... Hätte ich Dich etwa erst um Erlaubnis bitten sollen?

1

Nein.

Die deutsche Außenpolitik agiert in der Ukrainekrise umsichtig und sehr gut!

Sie verzichtet darauf, Öl ins Feuer zu gießen, stellt sich gleichzeitig solidarisch an die Seite der Ukraine, gibt den Russen einen Vertrauensvorschuss gegenüber ihren Beteuerungen, die Ukraine nicht überfallen zu wollen, bemüht sich um Deeskalation und macht aber auch unmissverständlich deutlich, was passieren wird, wenn die Russen in Adolf Hitlers wortbrüchige Fußstapfen treten sollten.

Genau da reiht sich passgerecht die Symbolgeste der Lieferung eines defensiven Militäraccessoires ein! Im übrigen erhält die Ukraine auch noch Unterstützung durch die Bundeswehr beim Aufbau einer effektiven Cyberkriegabwehr. Das hast du "übersehen", ist in der heutigen Zeit aber militärisch hochgradig bedeutsam!

Nachdem die Ukraine Deutschland in erster Linie um Waffen gebeten hat, dies aber abgelehnt wurde, könnte man sich dort zumindest verhöhnt fühlen, zumal der Nutzen dieser Helme fragwürdig ist; denn mit deren Verwendung wird sich der Konflikt zwischen Ukraine und Russland wohl kaum lösen lassen.

https://www.n-tv.de/politik/Deutschland-liefert-Kiew-5000-Militaerhelme-article23085457.html

Hohn auch insofern, als um 100.000 Helme und Schutzwesten gebeten wurde.

https://www.welt.de/politik/ausland/article236400953/Ukraine-bittet-Deutschland-um-Waffen-USA-schicken-Munition.html

Die Ukraine hat nicht um irgendeine konkrete Zahl bei Helmen und Schutzwesten gebeten. Tatsächlich aber hat sie um eben diese Ausrüstung gebeten! Und die Bundeswehr hat auf diese Bitte reagiert und liefert, was ihr Lager unmittelbar hergibt.

Warum also sollte sich die Ukraine verhöhnt fühlen, wenn man ihrer Bitte entspricht?

3
@Atzej

In dem zweiten Artikel ist davon die Rede, dass 100.000 dieser Helme geordert wurden. Aus diesem habe ich meine Information bezogen. Ich behaupte nicht irgendetwas ins Blaue hinein, ohne meine Quelle anzugeben. Hättest Du ihn gelesen, würdest Du Dir Deine Rückfrage an mich erspart haben können - und mir auch.

0
@Sterntaler927

Nein.

Anscheinend kannst du nicht richtig lesen. Da steht nicht, dass die Ukraine 100.000 Helme "geordert" hätte. Das ist schlichter Blödsinn und eben nur das Resultat deiner verständnislosen Begriffsstutzigkeit. Da steht lediglich, dass die Ukraine so viele Helme benötigen würde! In dem Schreiben, in dem sie um die Helme gebeten haben, haben sie sich aber nicht über eine konkrete Zahl geäußert!

Du hast also deine Information nicht aus dem Artikel bezogen, sondern aus deiner falschen Auffassungsgabe! Das hat meine Nachfrage doch klar ergeben und war daher auch für dich sehr hilfreich! :-)

1
@Atzej

Es geht halt nichts über eine schöne Suggestivfrage...

1

Was möchtest Du wissen?