Versorgungsausgleich - Gerichtskosten selbst zahlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kann dir zwar keine Fakten liefern, würde aber aus meiner Erfahrung mal "Ja" sagen. Hatte neulich auch die Diskusion mit einem Anwalt, der einen Betrag von 1.2 oder 1.3 genannt hat, als Grenze für Beihilfe. Da du ab dieser Grenze den eigenen Anwalt zahlen musst, wirst du auch die Gegenpartei bezahlen müssen. Lass dich jedoch lieber nochmal von deinem Beraten, genau wird dir das vermutlich hier keiner beantworten können. Und genau aus diesem Grund habe ich eine Rechtsschutz, die sowohl meinen, als auch den Anwalt der Gegenpartei bezahlt.

Lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja! Die Kosten gehen auf dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?