Versicherungswillkür?

7 Antworten

Nein, und ich halte die Geschichte ehrlich gesagt für nicht besonders glaubhaft. Kein Versicherungsvertreter hat soviel Einfluss, dass er bei einer Versicherungsgesellschaft für die Kündigung aller Versicherungen eines Versicherungsnehmers sorgen kann. Kann es sein, dass du ein paar Informationen unterschlagen hast?

Es macht auch wirtschaftlich keinen Sinn gutprämierte Sachversicherungen zu kündigen, so lange dafür Beiträge gezahlt aber keine Leistung fällig wird.

5

Nein es ist tatsächlich so passiert. Mich hat es auch gewundert. Ich muss dazusagen, dass es sich dabei noch um einen guten Bekannten handelt. Der führt jetzt einen Kleinkrieg gegen mich

0
@hella231023

Jeder vernünftige Vertreter oder Makler hat weit über 200 Sachverträge im Bestand, so dass der Verlust von einer VGV keinen spürbaren Unterschied auf die Höhe der Bestandspflegeverfütung haben dürfte.

Wenn jetzt aber noch 3 weitere Verträge rausfallen wäre dass für den Menschen doch sicher total dämlich. Denn HRV, HPV und RSV zusammen sind wahrscheinlich auch nochmal mehr als 50,- € BPro pro Jahr.

Erschließt sich mir nicht, vielleicht denke ich aber zu wirtschaftlich, rational. Es sind Verträge aus dem Lebengeschäft mit hohen Garantiezinsen, die die Versicherer gerne loswerden wollen, aber nicht Sachgeschäft...

1

Ich habe meine Gebäudeversicherung gekündigt, weil eine andere Versicherung erheblich günstiger war.

Tatsächlich, jeder Versicherungsvermittler kann eine Gebäudeversicherung günstiger anbieten, wenn er bisher versicherte Leistungen einfach rausnimmt, bzw. einen Selbstbehalt mit anbietet.

Nur ob du dann bei einem Schadensfall begeistert bist, wenn dein neuer Versicherer dir mitteilt: Sorry aber dieser Schaden ist nicht versichert.

Einen Tag später rief mich mein alter Vertreter an und beschimpfte mich auf unverschämteste Weise.

Sollte dies sich so zugetragen haben, einfach auflegen und eine Beschwerde an den Versicherer einreichen.

Ich habe den Eindruck, dass die Fragestellerin Ihr eigenes Handeln verschweigt.

Würde ich mir vorstellen, dass der alte Vertreter sich für die Belange der Fragestellerin in der Vergangenheit mehrfach bei seiner Gesellschaft eingesetzt hat, vielleicht auch weit "aus dem Fenster gelehnt hat", dann kann ich sein Verhalten nachvollziehen.

So kann die nicht abgestimmte Kündigung so rüberkommen nach dem Motto: "Der Moor hat seine Schuldigkeit getan, der Moor kann gehen". Welche Folgen ein solches Verhalten nach sich zieht, kann man in Schillers "Räuber" nachlesen.

Ist das Rechtens so?

Guten Abend,

wir haben ein Problem und ich bin stinke sauer. Wir sind seit Jahren mit unseren Versicherungen bei der Axa versichert. Vor kurzem kam ein neuer Berater zu uns und meinte wir müssen unsere Gebäudeversicherung umstellen da der Vertrag zu alt wäre. Dies wollten wir aber nicht, da der neue Vertrag fast doppelt so teuer gewesen ist. Heute lag dann ein Schreiben von der Versicherung in der Post. In dem Schreiben steht das wir den Vertrag gekündigt bekommen, da wir das teurere Angebot nicht annehmen wollten. Wie kann das sein? Wir hatten noch nie einen Schaden und jetzt schmeißt uns die Versicherung raus weil wir nicht noch mehr zahlen wollen? Kennt sich vielleicht jemand damit aus? Es kann doch einfach nicht sein !

Was können wir machen?

...zur Frage

Berufsunfähigkeit Versicherung vor Ablauf kündigen?

Hallo,

ich habe mich neulich mit meinem
Steuerberater über meine Versicherung unterhalten, und er sagte mir das ich viel zu viel dafür zahle. Die Versicherung läuft seit 05.11.15 und geht 50 jahre 😢. Kann ich diese auch vor Ablauf schon irgendwie kündigen. Bitte um Hilfe!

...zur Frage

Schadenfreiheitsrabatt bei Gebäudeversicherunge

Ich habe meiner Gebäudeversicherung einen Stumschaden gemeldet, Nun kam ein Schreiben das der Schadensfreiheitrabatt wegfällt, Bei KFz Versicherungen kenne ich das aber bei Gebäudeversicherungen??? Kann ich nun den vertrag kündigen und kennt jemand eine Versicherung die günstig ist

...zur Frage

Kann ich meine Versicherung noch Kündigen?

Hallo, ich habe versucht vor 3 Monaten einen Kredit zu beantragen, dabei habe ich auch eine Versicherung abgeschlossen. Nun habe ich eine Mahnung erhalten 3 Monate später mit der Bitte um Zahlung. Laut der Versicherung habe die mir, die Versicherungspolice im November zugeschickt, leider ist bei mir nie was angekommen und kann laut der Versicherung nicht mehr Kündigung.
Kann mir einer weiterhelfen?

...zur Frage

Versicherung kündigen oder nicht mehr bezahlen?

Ab dem 10. Oktober muss ich selber für meine Versicherung zahlen (AOK) da ich dann 23 bin. Kann ich das nicht irgendwie kündigen? Ich will nicht zahlen und brauch keine Versicherung so, wie ich lebe. Die können mir doch kein Geld abziehen wenn ich alles vorher aus dem Konto nehme, oder?

...zur Frage

Welche Versicherungen sind gut und welche nicht?

Hallo zusammen, mich würden eure Erfahrungen mit verschiedenen Versicherungen hinsichtlich Preis und Leistung interessieren. Welche Versicherungen würdet ihr als seriös und günstig bezeichnen? Bei welchen Versicherungen sollte man lieber die Finger weg lassen? Es geht aktuell darum eine Wohngebäude und eine Lebensversicherung abzuschließen.

Gestern habe ich eine Anfrage bei einer Versicherung gestartet bei der ich von 2000 bis 2001 ein Auto (zwischen Ausbildung und Zivildienst), von 2010 bis 2011 ein Quad, und regelmäßig meinen Roller versichert habe (bisher keinen Schadenfall). Schon 2000 bekam ich von dieser Versicherungsagentur regelmäßig anrufe, dass man gerne einen Beratungstermin mit mir machen möchte, an dem ich aber kein Interesse hatte. Nach dem 4 Anruf gab ich der Dame am Telefon zu verstehen, dass ich diese als störend empfinde und nicht mehr wünsche. Nach ein paar Jahren wurde ich dann nach meiner neuen Telefonnummer gefragt, habe diese aber aufgrund der schlechten Erfahrung nicht rausgegeben.

Das Gespräch gestern begann dann mit den Worten: „Was muss ich hier lesen, der Kunde gibt an sich durch Telefonate belästigt zu fühlen, der Kunde will seine neue Telefonnummer nicht bekannt geben“ Weiter wurde ich gefragt ob ich die Versicherung nur testen möchte, in diesem Fall könnten wir das Beratungsgespräch gleich sein lassen! Das war schon kein besonders angenehmer Einstieg für ein Beratungsgespräch. Der weitere Gesprächsverlauf war von Seiten des Vertreters sehr dominant und lief darauf hinaus weitere Zusatzgeschäfte mit mir abschließen zu wollen. Am liebsten hätte ich da schon abgebrochen und wäre gegangen.

Hätte die Versicherung aus diesen Telefonaten ohne meine Einwilligung einen Datensatz machen dürfen? Welche Daten düfen die von mir überhaupt speichern?

Bei welchen Versicherungen habt ihr das Gefühl gut aufgehoben zu sein und bei welchen habt ihr schlechte Erfahrungen gesammelt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?