versicherungspflichtige Beschäftigung bei 400 Euro Brutto

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, zahlt dem Mitarbeiter einfach 451€, damit ist er in der Gleitzone und "voll versichert".

Zu den Kosten: Es fallen m.E. nur unwesentlich mehr Kosten an als beim reinen Minijob.

Probiert mal mit dem Gehaltsrechner herum, dort werden auch die AG Kosten angezeigt.

http://www.n-heydorn.de/minijob.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo, ja 20 St und dann kommen 400 Euro raus.... Ich möchte dich nicht ohne Hintergrund verurteilen, auch wenn e ssehr wenig ist. Schließlich machst du dir hier ja auch Gedanken um seine KK... dennnoch ist das eine geringfügige Tätigkeit- er muß sich selbt krankenversichern Für den Übergang müsst er dann allein, um Krankenversichert zu sein, doch zum "Amt"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie kann man menschen nur so ausbeuten...mir wird gerade ganz schlecht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?