Versicherungsmakler vs. Ausschließlichkeit...... (Kundenmeinung)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die leute wollen sich keine blöße geben und nicht beschwatzt werden - und letztlich wollen/können sie auch gar nicht alle risiken versichern.

was meinen Sie mit blöße? geb ich mir ne blöße wenn ich bisher schlecht abgesichert war? oder falsch abgesichert war? ... das mit dem leisten wollen/können ist ja was anderes.... es gibt ja gewisse versicherungen die einfach wichtig sind... aber immer wieder stoße ich auf Außschließlichkeitsvermittler die einfach nur in produktschulungen sitzen ( wo auch schön nur die vorteile behandelt werden) und dann auf die menschheit losgelassen werden. mit dem Ergebnis, das ein Arzt eine BU ohne infektionsklausel hat etc. weil er seinem Agenten "um die Ecke " vertraut hat und der leider Gottes null ahnung hatte was er da überhaupt anbietet :D aber bevor er das geschäft an den konkurenten abgibt erfindet er mehr oder weniger Argumente warum er bei der einen gesellschaft rund um top versichert ist :D....

0
@gilly26

Du beschreibst das sicherlich korrekt und damit meine ich Blöße: das Eingeständnis, dass man nicht das Hirn eingesetzt hat, sondern seinem Bauch gefolgt ist. Das kann peinlich sein und wer will schon peinlich dastehen? Du?

Es wird dir weiterhelfen, wenn du mit Wohlwollen den Kunden begegnest, weniger mit dem Scharfrichterschwert.

0
@Stefansicher

Wohlwollen... das gefällt mir hast recht! das mit der blöße seh ich anders aber gut da bin ich auch etwas eigen. Ganz nach dem motto hinfallen erlaubt nur nicht liegen bleiben.

0
@gilly26

ein spezl von mir hat ein ähnlich aufbrausendes temperament wie du. als ich mal bei einem beratungsgespräch von ihm dabei war, dachte ich oh gott! wie willst du vertrauen aufbauen.. mit messern und dolchen? der kunde will doch ins ziel getragen werden, nicht gepeitscht. Und da sind die alteingesessenen im vorteil, den ruf muss man sich erst erarbeiten - da gibts keine vorschußlorbeeren.

0
@Stefansicher

ja ok da geb ich dir recht ... aber wie soll ich denn bekannt werden... wenn ich es still für mich behalte... oder wie soll der kunde denn zu mir kommen wenn ich ihn nicht frage... ?

0
@gilly26

die alte vertriebsfrage - als Makler bedienst du die ganze Bandbreite an Marketing-Maßnahmen. Presse + Print, Point-of-Sale, Info-Abende, Kooperationen etc.

Je tiefer die Provinz, umso besser kannst Dich Positionieren weil der Wettbewerb gering ist.

0

Wenn deine potentiellen Kunde versichern, dass sie sich bei "ihrem Dorfagenten" gut beraten fühlen, liegt das vielleicht daran, dass der wirklich gut ist. Da kann ma dann auch ruhig maql ein paar € mehr für die Prämie zahlen, wenn ma weiß dass der auch am Sonntag z.B. bei einem Lw.-Schaden ansprechbar ist.

Oft sind das Kunden, die seit mehreren Generationen gut bedient wurden. Die wollen keinen "jungdynamischen Schnösel" ins Haus lassen.

mag ja sein dass ein gewisser service "versprochen" wird und abends beim schaafkopf der schaden besprochen wird ;) so dass es das halbe dorf mitkriegt :D geht nicht um den Beitrag ! viel mehr um die Leistung im verhältnis zum Beitrag... denn das ist es was ich nicht verstehe... unsere leute auf dem Land fahren 100 km um günstiges holz zu holen sie fahren über die grenze nach österreich 50 km um zu tanken. aber einen vergleich in solchen dingen winken sie ab. Meine Frage Warum? Junger schnösel verbitte ich mir ! HANS!

0

Einerseits ist es vielfach die Unkenntnis und Scheu vor dem Makler und dann auch dem Maklervertrag! Dass vielfach der Makler mit dem Immobilienmakler in Verbindung gebracht wird, kommt noch dazu! Dies kommt auch daher, dass im Branchenbuch bei Maklersuche in der Regel Immobilienmakler angezeigt werden. Darum sollte einfach der Begriff bzw. die Suche nach Versicherungsmakler bekannter gemacht werden!

Oft ist es auch nur die Bequemlichkeit vor Ort und die Banania vom Onkel, welcher in der Nähe oder im Ort eine Agentur betreut!

Klar, ein Versicherungsmaklerhat viele, viele Gesellschaften zum Vergleichen, muß aber nicht immer bedeuten, dass er auch die günstigsten hat. Er kann ja nur diejenigen Gesellschaften anbieten, mit denen ein Vertrag besteht! Siehe das Beispiel mit www.transparo.de - hier gibt es z.B. auch viele günstige Varianten und Angebote. Ich persönlich bevorzuge den Versicherungsmakler einfach schon wegen der besseren Beratung und vielfältigen Angebotsmöglichkeiten!

Ich als Ausschließlichkeitsvertreter kann Dir genau sagen woran das liegt. Ich wundere mich selbst darüber. Die Kunden wählen lieber das bekannte Übel als das unbekannte Neue. Und genau, Du kennst bestimmt das Eisbergprinzip, Kunden entscheiden aus dem Bauch heraus und wenn Sie den Vertreter schon lange kennen, Vertrauen ist die Summe der positiven Kontakte, vertrauen sie ihm. Die Lösung ist einfach: gib deinem Unternehmen eine regionalen Namen, lasse das Wort Makler, oder Assekuranz weg wie z.B. Bochumer Versicherungsbund, oder so und dann läuft es bei Privatkunden besser. P.S. bald werde ich auch Makler.

Das ist mal eine gute Frage. Ich denke, dass der alleine das Wort "Makler" bei vielen Menschen negativ besetzt ist. Denn die "wollen ja alle nur verdienen", als ob das eine Schande ist, seinen Lebensunterhalt bestreiten zu wollen. Und wenn dann schon einer verdient, an mir als Kunde, dann doch bitte wenigstens der, mit dem ich zur Schule gegangen bin, der im Ort bei der freiwilligen Feuerwehr ist und im Kirchengemeinderat sitzt, denn, der bescheißt mich bestimmt nicht! Und im Fernsehen sagen die ja auch immer dass die Er...alles hat und dass man mit der A...völlig abgesichert ist. Ich war selbst mal Bezirksleiter bei der Stuttgarter mit Agentur in München und hatte lustiger weise das gegenteilige Problem. Weiterhin gute Geschäfte!

Gegenteilig inwiefern? haben se dir die Bude eingerannt und es waren alles Er... und A ... kunden ? :D ... und warum jetzt nicht mehr bei der stuttgarter? was jetzt von beruf?

0
@gilly26

Haben mir eben nicht die Bude eingerannt, sind lieber zum Makler. War in den 90ern. Ich bin schon lange raus aus dem Geschäft, bin heute in der Sucht- und Wohnungslosenhilfe als Sozialberater tätig.

0

Ich denke, in diesen Aussagen schwingt ne Menge Frust mit;)

Frust triffts nicht ... ich mach schon mein geschäft .. aber ich möchte mehr wie jeder andere im Business auch... und da versuch ich zu optimieren und versuche zu verstehen warum dass so ist.... das nächste mal bitte frage beantworten nicht bewerten ! danke !

0

Was möchtest Du wissen?